VF2, 11.03.2018 - KHL Medveščak Zagreb vs. EHC Liwest Black Wings Linz

  • ThankYou#21

    Doch. Wie immer bei meinen Beiträgen: Betrachte meine Aussage bitte im Großen und Ganzen, bezieh sie nicht nur auf dieses eine Spiel. Das ist meine Meinung und für mich der Grund, warum Linz im PO jetzt schon vermehrt solche Leistungen abliefert.


    kuschel : No worries. Ich kenn mich gut genug aus mit dem Verein. Und: Kirchi und Kragl hast du jetzt erwähnt :saint:

    "Power. Everybody wanted it. We knew we could achieve something special, something that hadn't happened for 14 years. We showed up, we worked hard and finally we got the victory. We took the pain, took it for the team, took it for Austria, and that's how we achieved it."


    - Bernhard Starkbaum on how the Austrian Team managed to win their key game.

    Einmal editiert, zuletzt von marlenii_i ()

  • marlenii_i


    Hast du das Game gesehen?

    Was du dir wie andere hier die Mühe gemacht und dir einen LiveStream gesucht oder noch besser so wie Ich hinunter gefahren um die Mannschafft richtig zu Unterstützen?

    Wir haben das Spiel nicht wegen der Strafen in den letzten 10 Min verloren.

    Auch wenn sie vollkommen unnötig waren!


    Und warum nimmst du als Beispiel den KAC herr? Wo am liebsten der Trainer schon vor Monaten aus der Stadt gejagt worden wär?

  • Die TOI Statistik zeigt also nicht, dass die ersten beiden/ersten drei Linien den Löwenanteil an Eiszeit bekommen haben?

    Und ja es ist eine Einschätzung. Meine Einschätzung, warum das in den PO erneut passiert. Nicht mehr und nicht weniger.


    Darren Ich hab eh schon geschrieben, dass ich das Spiel angeschaut hab.

    Ich hab auch nicht gsagt wegen der Strafen, sondern weil die Spieler überspielt sind. Die Fouls sehe ich als Frust Fouls an.


    Aber wie auch immer das Ganze sein mag. Meine Einschätzung hab ich abgegeben. Wenn die Serie so weitergeht, seh ich mich bestätigt darin, dass man nächste Saison einen anderen Weg gehen könnte/sollte. Und damit bin ich jetzt auch raus.

    "Power. Everybody wanted it. We knew we could achieve something special, something that hadn't happened for 14 years. We showed up, we worked hard and finally we got the victory. We took the pain, took it for the team, took it for Austria, and that's how we achieved it."


    - Bernhard Starkbaum on how the Austrian Team managed to win their key game.

  • Die Diskussionen sind einfach müßig. Wir machen in Drucksituationen das Tor nicht (wie die ersten 8 Minuten heute), laufen dann in einen blöden Konter und schon schauen wir blöd aus der Wäsche. Dann wird auf Biegen und Brechen versucht, sofort darauf zu antworten, und wir kassieren den nächsten. Die Parallelen zu letztem Jahr sind verblüffend. Da war es genau das Gleiche.


    Wenn wir uns defensiv nichts einfallen lassen, damit meine ich, mehr Einsatz im Slot sowohl im Wegräumen der gegnerischen Stürmer als auch im Wegschlagen von Rebounds, dann sehe ich nicht viel Land in dieser Serie.


    Es hört sich jetzt ein bisschen blöd an, aber es wird außerdem wohl auch notwendig sein, dem einen oder anderen Top-Guy der Bären zu zeigen, dass Playoff Hockey auch weh tun kann. Morley, Olden und Konsorten werden wohl mehr einstecken müssen, vielleicht muss auch mal ein 2+2 oder so genommen werden, damit ich es mal scheppert, sonst laufen uns die um die Ohren. Morley erinnert mich ein bisschen ans Raffilein, der lacht sich auch einen Holzfuß, wenn er gegen OB auf freiem Eis antreten kann.


    Entscheidend heute sicher das 4:2, wo D'Aversa leider komplett neben sich stand und sich für keinen Gegenspieler zuständig fühlte. Dadurch Olden komplett frei und mit einer schönen Deflection.

  • Da bleibt mir nurmehr:veryhappy::veryhappy:!


    Das Lukas und Ober krank/verletzt sind hast du als involvierte noch nicht gewusst!

    Erklär du als Eishockeyprofi mir lieber nochmal, warum Bader Spieler wie Vanek, Grabner und co. nicht einfach so fürs Nationalteam rekrutieren kann.


    Da bleibt mir nurmehr :veryhappy: :veryhappy:

    "Power. Everybody wanted it. We knew we could achieve something special, something that hadn't happened for 14 years. We showed up, we worked hard and finally we got the victory. We took the pain, took it for the team, took it for Austria, and that's how we achieved it."


    - Bernhard Starkbaum on how the Austrian Team managed to win their key game.

  • das weiß aber jeder warum er nicht kann.......

    Davon bin ich auch ausgegangen, bis kuschel das heut kritisiert hat.

    Aber @all no worries, ich fang hier jetzt nicht wieder ein OT an. Für heute hab ich genug diskutiert.

    "Power. Everybody wanted it. We knew we could achieve something special, something that hadn't happened for 14 years. We showed up, we worked hard and finally we got the victory. We took the pain, took it for the team, took it for Austria, and that's how we achieved it."


    - Bernhard Starkbaum on how the Austrian Team managed to win their key game.

  • Die TOI Statistik zeigt also nicht, dass die ersten beiden/ersten drei Linien den Löwenanteil an Eiszeit bekommen haben?

    Und ja es ist eine Einschätzung. Meine Einschätzung, warum das in den PO erneut passiert. Nicht mehr und nicht weniger.

    Zum Glück machen das offenbar nicht nur wir so extrem falsch - sondern auch die letztjährigen Stanley Cup Finalisten - vor allem die Verteidigung in Nashville wurde ja geradezu verheizt - vielleicht kannst denen auch mal sagen dass die nicht so überbelasten sollen.


    [IMG:https://i.imgur.com/doJs9sl.png]

  • Es mag schon sein, dass es für einen NHL Verein funktioniert, aber die EBEL ist nun mal nicht die NHL und unsere Spieler nicht vergleichbar mit den ihren, weswegen ein Orientieren an den uns etwas näheren Ligen besser wäre. Alles was ich sagen will ist also: Ich beobachte nun schon wiederholt einen Leistungsabfall der BW in den PO und glaube zu beobachten, wie manche Spieler gegen Ende der Saison müde werden. Ich denke das könnte man ändern (ich sehe, dass es bei anderen Teams gut funktioniert mit 4 ausgeglichenen Linien), indem man das mit den 4 Linien über einen längeren Zeitraum ausprobiert. Meiner Meinung nach wär das einen Versuch wert und könnte Erfolg versprechen.

    "Power. Everybody wanted it. We knew we could achieve something special, something that hadn't happened for 14 years. We showed up, we worked hard and finally we got the victory. We took the pain, took it for the team, took it for Austria, and that's how we achieved it."


    - Bernhard Starkbaum on how the Austrian Team managed to win their key game.

  • In einem anderen Thread sagst man muss sich an den großen Nationen orientieren - macht man das dann ist der Vergleich nicht erlaubt


    Kann dir gern die TOIs anderer europäischen Ligen liefern - die werden ein ähnliches Bild zeigen


    Da ich mich immer gerne im Hockeybereich fortbilde würd ich mich aber freuen die Beispiele der Teams aus uns nahen Ligen näher betrachten zu können. Bitte nenne mir hier ein paar Vereine, die auf ein durchgehendes equal line-splitting (erfolgreich) zurückgreifen


    Gern auch Vorschläge für ein effektives und kräfteschonendes Line Splitting bzw die dafür geeigneten und unter Vertrag stehenden Spieler

  • Mah ich sitze gerade im Bus von Zagreb heim, bin vorher eingepennt, jetzt bei der Pause munter geworden und wollte einfach den Thread nachlesen. Dann steht da Bader mimimi, Kirchi mimimi, 4 Linien mimimi, ajo und Ouzas is a orsch.

    Mich zipft dieses Lesen der Threads aufgrund des Langfeld Troll Accounts Marlenii schon so an... :angry:

    Heute ist es weder an Ouzas noch an der Müdigkeit oder sonst was gescheitert. Wennst Defensiv so auftrittst kannst nix reißen. Ouzas war eine arme sau, der hat uns vor einer noch höheren Niederlage gerettet. Hinten gibt's kein Abpraller wegwischen, weil unsere Defender irgendwo sind.

    Vorne drücken wir die Kroaten von Minute 1 weg hinten rein, dass sie nicht mehr wissen wo links und rechts ist, dann 2 Strafen und die Partie ist gekippt. :angry:


    Aja Die Kroaten eigentlich sehr nett. :thumbsup:

  • Grundsätzlich ists mir eigentlich wurscht, was ihr da an der Lände treibts. Die EBEL allerdings mit der NHL zu vergleichen, das ist wirklich mal ein Pfund.. Jetzt mal ganz ehrlich: Dass die NHL wohl die einzige Liga der Welt ist, die keinen eigenen lokalen Nachwuchs einbauen muss, wie dies etwa in so ziemlich jeder Liga in Europa der Fall ist, dass wird aber wohl hoffentlich auch in Linz angekommen sein oder?

    Asked if he feels Austrian hockey is on the right track, Raffl was unsparing in his assessment: “I don’t think so. I think the [EBEL] league still hasn’t realized that it doesn’t work if you play 10 import players per team and people think you have a great league." - Micheal Raffl




  • Und was hat die TOI mit dem Einbau des lokalen Nachwuchses zu tun mein guter Mann?


    Ob die Depth Spieler lokale Nachwuchsspieler, NHL Rookies oder Vets sind hat mit dem Fakt dass Bottom3/6 bei einer Short Bench weniger spielen relativ wenig zu tun - allgemeingültig heißt das - die guten spielen, die nicht so guten spielen weniger und/oder führen andere Tätigkeiten aus (die nicht minder wichtig sind)

  • Naja, dass es bei uns eigentlich so sein sollte, dass der Nachwuchs/die Jungen über die ersten beiden Linien und die Kombination von starken und schwachen Spielern in einer Linie zu gestandenen Spielern heranwachsen, damit später das ganze Team von soliden Linien (egal ob vorne oder hinten) profitieren kann.


    Ich kann dir nur wieder sagen (kein Verein aber): Nationalteam. Das sind unsere Spieler, auf unserem Niveau - und der Erfolg spricht Bände. Und das ist kein Mimimi, einfach nur ein Vorschlag. Man braucht doch davor keine Angst zu haben. Auch Holst hat letzte oder vorletzte Saison so angefangen und es hat ganz gut ausgesehen, bis er dann alles wieder verändert hat und schließlich ging.


    Auch, wenn du in gewisser Weise Recht hast und die 4. Linie auch bei diversen Vereinen in der NLA z.B. - die ich als immer noch weit über uns, aber eher noch mit uns vergleichbar sehe - weniger Eiszeit als die erste oder zweite Linie hat, so würde ich die Möglichkeit, die ersten Linien noch etwas mehr zu entlasten, als wir das im Moment tun, nicht ausschlagen. Wie gsagt, Ward hats eh probiert, indem er z.B. Ober und co. mehr eingesetzt hat, aber warum nicht über einen längeren Zeitraum? Es hat doch ganz gut funktioniert die letzten Spiele...

    Ich glaub über einen Vorschlag, wie das in Linz aussehen könnte, trau ich mich dann doch nicht drüber :D aber vl hast du ja einen? auch wenn du das System prinzipiell nicht vertrittst...

    "Power. Everybody wanted it. We knew we could achieve something special, something that hadn't happened for 14 years. We showed up, we worked hard and finally we got the victory. We took the pain, took it for the team, took it for Austria, and that's how we achieved it."


    - Bernhard Starkbaum on how the Austrian Team managed to win their key game.

  • Zagreb spielt doch auch nur mit gut zwei oder drei Linien. Die TOI-Verteilung wird sich dort nicht recht viel anders präsentieren (kann mich aber täuschen, berichtigt mich). Und das auch über die Saison hinweg schon. Wieso sind die nicht überspielt oder müde und die Linzer schon?


    Man kann ja diskutieren, ob eine bessere Aufteilung der TOI in fittere und frische Spieler im PO resuliert, aber das darf hoffentlich keine Ausrede für die Niederlagen gegen Zagreb sein.

  • Ward hat heuer verschiedenen jüngeren Spielern versucht Eiszeit zu geben. Zuerst Franz und Fechtig, dann Kirchschläger und zb auch Ober. Ein Ober zb. hat mit Sicherheit begrenztes Talent, aber der hat gebissen und gekratzt, dass er zu seinen paar Minuten gekommen ist. Ich würde mir das auch von anderen wünschen.

  • Ober würde ja auch spielen wenn er fit wäre


    Und das ich das System nicht vertrete stimmt defacto nicht - kannst gern meine Forumsbeiträge der letzten Jahre lesen


    Und seit Ward hat sich hier schon einiges getan - nämlich dass wir im Vergleich zu den letzten Jahren sehr viel ausgeglichenere TOI Werte hatten in der RS - und in den POs eine 18/18/14/10 Verteilung ist denk ich in dem Zusammenhang durchaus vernünftig - Müdigkeit DARF aber in diesem Bereich einfach kein Thema sein - vor allem wenn es wie Heuer beim Gegner noch um ein Vielfaches schlimmer ist - gerade jetzt müssten wir fitter sein - sind wir aber offenbar im Kopf nicht

  • Hm, ich bin da ein bisschen skeptisch. Ob Ober wirklich spielen darf, wenns brenzlig wird?


    Na, ich wollt dir damit jetzt auch nichts unterstellen. Das "prinzipiell" war auch eher abschwächend zu verstehen. Also ich meinte: "auch wenn du das System so vielleicht nicht vertrittst".

    "Power. Everybody wanted it. We knew we could achieve something special, something that hadn't happened for 14 years. We showed up, we worked hard and finally we got the victory. We took the pain, took it for the team, took it for Austria, and that's how we achieved it."


    - Bernhard Starkbaum on how the Austrian Team managed to win their key game.