Spengler-Cup 2018

  • Spengler Cup 2018 mit Gottéron und Top-Russen

    Montag, 1. Januar 2018, 05:39 - Pascal Zingg

    Laut "Le Matin" dürfte Fribourg-Gottéron beim Spengler Cup 2018 die Schweizer Nationalmannschaft als zweiten Schweizer Vertreter neben dem Gastgeber HC Davos ersetzen. Es wird die erste Teilnahme der Freiburger seit 2012.

    "Wir sind im Verhandlungsstadium, aber das Interesse ist gegenseitig", bestätigt Gottéron-Direktor Raphaël Berger.


    Zudem wird eine russischen Top-Mannschaft erwartet, entweder der SKA St. Petersburg oder Dynamo Moskau. Gedankenspiele gibt es über eine US-Auswahl und den chinesischen KHL-Club Kunlun Red Star für 2019.

  • Generell gut. Aber Kunlun? Ich weiß nicht. Mag ja in Ordnung gehen, doch ich sehe beim Spengler Cup lieber traditionelle Vereine.

    to be is to do........Socrates


    to do is to be........Sartre


    dobedobedo........Sinatra


  • Schon klar. Und genau das ist es ja, was aufstößt. Leider geht es meist um das. Aber vielleicht liegt es ja nur an mir, weil ich einfach etwas zu altmodisch bin. :oldie::)

    to be is to do........Socrates


    to do is to be........Sartre


    dobedobedo........Sinatra


  • Spengler Cup: Petition für AHL-Team

    Donnerstag, 4. Januar 2018, 17:16 - Pascal Zingg

    Ein US-Amerikanischer Fan hat eine Petition für ein AHL-Team am Spengler Cup 2018 lanciert.

    Bisher nahmen die Rochester Americans zwei Mal am Einladungturnier in Davos teil. 1996 konnte das Team aus dem Bundesstaat New York nach schlechtem Start immerhin zwei Spiele gewinnen. Bei der letzten Teilnahme im Jahre 2013 ging man ohne Sieg nach Hause.


    Das schlechte Abschneiden im Jahre 2013 liege vor allem daran, dass die Americans in jener Saison nicht konkurrenzfähig waren, meint der Initiand der Petition. Um dem nordamerikanischen Eishockey nochmals eine Chance zu geben, wünscht er sich deshalb die Teilnahme eines weiteren AHL-Teams im Jahre 2018.


    Die Petition kann unter folgenden Link unterschrieben werden.

  • Die Schweiz wird in näherer Zukunft am Spengler Cup nicht mehr teilnehmen.


    War eigentlich so zu erwarten und ist in Summe wohl auch besser so.

    Asked if he feels Austrian hockey is on the right track, Raffl was unsparing in his assessment: “I don’t think so. I think the [EBEL] league still hasn’t realized that it doesn’t work if you play 10 import players per team and people think you have a great league." - Micheal Raffl




  • Spielplan Spengler Cup

    Donnerstag, 12. Juli 2018, 08:28 - Medienmitteilung


    Zum Auftakt am Nachmittag des Stephanstages kommt es zur brisanten Affiche der beiden osteuropäischen Spitzenclubs Trinec und Magnitogorsk. Bereits im ersten Abendspiel trifft der Gastgeber Davos auf das Team Canada.


    Das russische Team Metallurg Magnitogorsk ist eines der erfolgreichsten Teams der Kontinental Hockey League KHL; es gewann die Meisterschaft 2014 und 2016. Letztmals war Magnitogorsk 2005 am Spengler Cup – und siegte. Der HC Ocelari Trinec braucht sich als tschechischer Vizemeister und Halbfinalist der Champions-Hockey-League keinesfalls zu verstecken. Der Vergleich zwischen einem tschechischen und einem russischen Spitzenteam verspricht gleich im ersten Spiel Hochspannung.


    Davos - Canada am Stephanstagabend

    In der zweiten Partie vom 26. Dezember duelliert sich der Gastgeber HC Davos mit dem Team Canada, das zum 35. Mal teilnimmt. Beide Teams stehen mit insgesamt 15 Turniersiegen da und es wird interessant sein zu sehen, wie ein ganz sicher wieder wilder, junger und hungriger HCD gegen die wohl routinierten Kanadier bestehen kann.


    Kalpa Kuopio und die Thomas Sabo Ice Tigers greifen am Tag 2 ins Turnier ein

    Der Verlierer des Auftaktspiels wird am zweiten Tag gegen die Finnen von Kalpa antreten. Am Dienstagabend hat der deutsche Vertreter aus Nürnberg, der mit mehreren Olympia-Silbermedaillengewinnern im Kader antritt, seinen ersten Auftritt. Gegner ist der Verlierer aus der Partie Davos gegen Canada.


    Finalspiel an Silvester

    Mit den Top-Teams aus der russischen KHL, der tschechischen Extraliga und der deutschen DEL, sowie einem finnischen Vertreter, dem Gastgeber Davos und dem Titelverteidiger Canada kann der 92. Spengler Cup ein sportlich hochstehendes Teilnehmerfeld präsentieren. Der Sieger wird traditionell an Silvester um zwölf Uhr ermittelt.


    Jetzt Tickets sichern


    Bereits läuft der Vorverkauf für Stehplatz-Tickets. Ab Mittwoch, 3. Oktober 2018 werden nebst Stehplatz-Tickets auch Sitzplatz-Tickets erhältlich sein. Alle Informationen zum Vorverkauf der begehrten Tickets finden Sie hier.


    Spielplan

    26.12. Ocelari Trinec - Metallurg Magnitgorsk (15:10), HC Davos - Team Canada (20:15)

    27.12. KalPa Kuopio - Verlierer Trinec/Magnitogorsk (15:10), Nürnberg Ice Tigers - Verlierer Davos/Canada (20:15)

    28.12. Sieger Trinec/Magnitogorsk - KalPa Kuopio (15:10), Sieger Davos/Canada - Nürnberg Ice Tigers (20:15)

    29.12. 2. Gr. Torriani - 3. Gr. Cattini (15:10), 2. Gr. Cattini - 3. Gr. Torriani (20:15)

    30.12. 1. Gr. Cattini - Sieger 1. Viertelfinale (15:10), 1. Gr. Torriani - Sieger 2. Viertelfinale (20:15)

    31.12. Finale (12:10)


    Gruppe Torriani: Ocelari Trinec (Tschechien), Metallurg Magnitogrosk (Russland), KalPa Kuopio (Finnland)

    Gruppe Cattini: HC Davos, Team Canada, Nürnberg Ice Tigers (Deutschland)