Kaderbewertungen 2017/18

  • Nimmt man die österreichischen Verein her und vergleicht die Anzahl der Transferbewegungen (Abgänge und Zugänge) mit der Seitenanzahl ergibt

    sich jedoch folgende interessante Reihung.


    Caps 3/2 = 47/5 = 9,40 Seiten pro Transfer

    99ers 8/8 = 40/16 = 2,50

    RBS 3/5 = 22/8 = 2,75

    KAC 3/3 = 111/6 = 18,50

    VSV 10/11 = 257/21 = 12,23

    BWL 3/2 = 58/5 = 11,60


    Edit 1 : sry starting sex

    Dornbirn 9/6 = 18/15 = 1,20 !!

    IBK 4/8 = 29/12 =2,41


    Also Gratulation an den Rekordmeister und vor allem an den omnipräsenten Vaclav, welcher dadurch wieder einige Hundert Post mit gleichem Inhalt und wenig Beitrag generieren konnte!


    :oldie:lg Anzeigetafel

    "Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten."

    Albert Einstein

    Einmal editiert, zuletzt von Anzeigetafel ()

  • Man kann sich wohl alles drehen und wenden wie man möchte :kaffee:

  • Weiß jetzt nicht wirklich, was deine 'Statistik' aussagen soll.


    Nehme die Gratulation gerne an, weiß aber auch nicht so recht wofür.


    Aber, okay, hast wieder ein Highlight in off topic gesetzt...


    Soll in diesem Thread ja hin und an vorkommen...

  • Die Aussage der Statistik ist meiner Meinung nach eindeutig: Beim KAC werden pro Transfer sechs Seiten mehr geschrieben als beim VSV - also habt ihr durchaus das Potential, unsere Führungsposition zu gefährden, nur leider zu wenig Transfers. Da muss sich das Management des KAC ernsthaft hinterfragen bzw. eindeutig klarstellen, wo denn nun die Prioritäten liegen. Eine Pressekonferenz ist unerlässlich - es wäre absolut inakzeptabel in dieser brisanten Situation, alle direkt und indirekt Beteiligten im Nebel stehen zu lassen.

  • Nimmt man die österreichischen Verein her und vergleicht die Anzahl der Transferbewegungen (Abgänge und Zugänge) mit der Seitenanzahl ergibt

    sich jedoch folgende interessante Reihung.


    Also mMn gibts auch einen indirekt proportionalen Zusammenhang zwischen der Platzierung aus dem Vorjahr und der Seitenanzahl im Transfergeflüster der Folgesaison, sprich, je schlechter die Platzierung, desto umfangreicher das Transfergeflüster. Deswegen konnten wir euch voriges Jahr auch zum ersten Mal schlagen (oder waren zumindest knapp dran) und über das heurige VSV-Transfergeflüster braucht man ohnehin nichts sagen, wir haben nicht einmal August und halten bei Seite 257, das ist sogar für eure Verhältnisse eine bemerkenswerte Zahl ^^

  • ...und mir geht die Seitenanzahl vom Schlumpf-Transferfred indiriekt proportional am Ars.. vorbei!!! Könnten wir bitte mit den Kaderbewertungen beginnen??

    Kärnten ist rot weiß! Kärnten ist rot weiß! Kärnten ist rot weiß!

  • Kaderbewertung: Bulldogs


    Titelanwäter: Wien, Salzburg

    Spielverderber für Titelanwärter: Linz, KAC, Zagreb

    Top 6 Grunddurchgang: Wien, Salzburg, KAC, Linz, Zagreb, Bozen

    Kampfgruppe für 2 Playoffplätze: VSV, Znojmo, G99, DEC, HCI, Fehevar

    Den DEC Kader bewerte ich bis jetzt Devensiv stärker, und wenn die neuen Stürmer so kommen wie erhofft,

    ist der Sturm körplich stärker und torgefährlicher. Grunddurchgang sehe ich die Bulldog zwischen 10 und 8

  • Ich weiß nicht was hier alle für einen Stress haben, die halben Kader sind doch noch nicht einmal vollständig. Bringt herzlich wenig jetzt eine Kaderbewertung zu machen, wenn noch Schlüsselpositionen bei manchen Vereinen offen sind. ;)

  • Damit wir wieder zum Kernpunkt des Threads zurückkommen - unsere Villacher Freunde versuchen ja, auch diesen Fredl zur Spielwiese der Themenabschweifung zu machen;) - beginne ich mal mit meiner subjektiven Kaderbewertung des KAC für die anstehende Saison 2017/2018.



    1.) Goalies

    Alle drei Positionen bleiben unverändert

    Duba/Madlener/Dechel

    Man verzichtet auf einen klaren Einsergoalie. Tomas Duba dürfte weiterhin die formelle Nummer 1 sein - wohl schon auf Grund seiner Erfahrung und seiner Stellung als Legionär.

    In wie weit David Madlener ihn vertreten wird dürfen, hängt wohl in erster Linie von der Performance von Thomas Duba ab, aber auch von der Form, mit der David Madlener in die neue Saison geht.

    Eine in etwa 50:50 Arbeitsteilung ist möglich.

    Thomas Dechel dürfte wohl nur im Verletzungsfall aufrücken - er wird wohl in der AHL Mannschaft bleiben.

    Wenn man die Stärke der meisten Mitkonkurrenten auf dieser Position zu Grunde legt, bleiben als Bewertung:


    7/10 Punkten




    2.) Abwehr


    Hier dürfte man recht gut aufgestellt sein.

    Die Abwehr wurde nur in zwei Punkten verändert.

    Mark Popovic wurde durch Richie Regehr ersetzt. Auf dem Papier mal ein kleines Upgrade im offensiven Bereich.

    Die Ausleihe von Thomas Vallant ist für ihn zu begrüßen - vielleicht bekommt er in Dornbirn die benötigte Eiszeit, um sich weiter zu entwickeln.

    Sollten wir, im Gegensatz zur letzten Saison, von langfristigen Verletzungen verschont bleiben, könnte die Abwehr das Manko im Bereich der Goalies kompensieren.

    Auch die Breite passt, Mit den Herren Schnetzer und Kernberger lauern in der AHL Mannschaft junge Spieler, die auch in der letzten Saison bereits in der Kampfmannschaft nicht wirklich negativ aufgefallen sind.


    9/10 Punkten




    3.) Sturm


    Die beiden Schwachpunkte der letzen Saison, die Herren Pance und Hurtubise wurden ersetzt.

    In wie weit die beiden Neuen ein Upgrade darstellen werden, wage ich erst zu beurteilen, wenn beide mal an die 10 Partien abgeliefert haben. Zu sehr wirken die Enttäuschungen der letzte Saisonen auf diesen Positionen nach.

    Positiv scheint, dass beide sowohl als Center und als Flügel eingesetzt werden können, daher eine Flexibilität in der Linienzusammenstellung gegeben ist.

    Sonst konnten alle Spieler weiterverpflichtet werden.

    Der langfristige Ausfall von Manuel Geier wiegt schwer, ist er nicht nur einer unserer verlässlichsten Torschützen, sondern auch Kapitän und kaum zu ersetzen.

    Hier würde sich ein Aufrücken des Bischofs in die vorderen Reihen anbieten.

    Kurzfristige Ausfälle könnt man mit wechselnden AHL Spielern ersetzen - wobei sich vielleicht der eine oder andere zum Stammspieler entwickeln könnte.


    8/10 Punkten




    4.)Trainer


    Steve Walker - erneut ein Rookie als Headcoach.

    Auf Grund seiner Erfahrung als Co-Trainer sollte er auch in der Lage sein den neuen Job zu meistern.

    Da er auf eine intakte Mannschaft mit gutem Management trifft, dürfte das die Aufgabe etwas erleichtern.

    Es ist anzunehmen, dass er den von Mike Pellegrims eingeschlagenen Weg fortsetzen will. Ich hoffe, er feiert das nächstes Weihnachtsfest in Klagenfurt. Vorsichtige


    7/10 Punkten




    5.) Mangement


    Da hat sich seit der letzten Saison einiges zum Guten entwickelt.

    Der mediale Rückzug von Herrn Dr Reichel hat wohl dazu beigetragen, dass Ruhe in den Verein eingekehrt ist, zumindest in der Außendarstellung.


    Dieter Kalt macht einen wirklich guten Job. Übernimmt meist die Außendarstellung in souveräner, diplomatischer Weise, während Oliver Pilloni die Fäden im Hintergrund zieht.

    Auf ein gutes Händchen in der Legionärsauswahl ist zu hoffen


    8/10 Punken




    6,) Mediale Außendarstellung


    Da gibt es nix zu meckern, Gute Homepage, gute Nachrichtenpräsentation, professionelle Berichterstattung.

    Hannes Biedermann und sein Team leisten optimale Arbeit.


    10/10 Punkten

  • Ich weiß nicht was hier alle für einen Stress haben, die halben Kader sind doch noch nicht einmal vollständig. Bringt herzlich wenig jetzt eine Kaderbewertung zu machen, wenn noch Schlüsselpositionen bei manchen Vereinen offen sind. ;)

    Vaclav sieht dies ein wenig anders ;):prost:


    Natürlich spricht nichts dagegen zuzuwarten und zumindest das ein oder andere Eistraining zu sehen und eventuell auch 1-2 Spiele .

  • Edit:



    Trainer:

    Imho DIE Position auf die es heuer ankommen wird, beide Trainer sind letzte Saison rigoros gescheitert...da gibt es nix schönzureden.

    Deshalb sind auch beide bereits vor der Saison schon angezählt und stehen unter dem Druck das Optimum aus dem Kader zu holen.

    Das Holst es kann hat er schon bewiesen, man (ich) erwartet sich heuer konsequentes 4 Linienspiel mit gesunder Härte.

    Vorsichtige 6/10


    Goalies:

    Ein positives Experiment.

    Mit Kickert hat man die Goaliehoffnung der EBEL geholt, Kerschbaumer wird das Maximum aus ihm herauskitzeln.

    Herzog ist ein solider Backup mit Potential nach oben, fixer Einser wird er in der EBEL aber wohl nicht mehr.

    Aufgrund der Tatsache das es Kickerts erste Saison als Einser ist gebe ich „nur“ 7,5/10.



    Defense:

    Mit Bacher\Schlacher\Brunner hat man einen defensiv guten Grundstamm an Österreichern soweit sie in Normalform spielen.

    Bacher ist imho einer der besten Stayathome Verteidiger der Liga, Brunner hat hohes Offensiv-Potential, Schlacher ist teilweise zwischen Genie und Wahnsinn anzusiedeln.

    Glenn ist ein Quaterback bei dem das Alter gelegentlich durchblitzt, sicher einer der besseren Offensivverteidiger in der EBEL.

    Shields dürfte defensiv recht stark sein, außerdem ist er bekannt für sehr wenige Strafen - allerdings handelt es sich um seine erste Saison auf europäischem Eis.

    Stebih ist ein Experiment, enttäuschend das die letzte Verpflichtung so riskant getätigt wird.

    Dazu kommt noch Winkler aus der Jugend.

    Ich befürchte mangelnde Tiefe und mangelnden Spielaufbau aus der eigenen Zone, da der einzige gestandene Offensivverteidiger Glenn ist.


    5/10



    Sturm:

    Mit dem holen von Sarauer\Flick\Beach ist klar wohin die Reise geht, mehr Härte und Körper im Gegensatz zu den letzten „Hendljahren“.

    Beach ist eine Kretze allererster Güte mit Scoringtouch, soll aber schwierig sein - optimal eingesetzt sicher eine Topverstärkung.

    Flick wird für Härte und hohe spielerische Intelligenz gelobt, Sarauer ist aus der Liga eh bestens positiv bekannt.

    Hickmott ist eine Wundertüte der in beide Richtungen tendieren kann.

    Ben Walter wird wohl den Spielaufbau im PP machen und Beach centern, bei ihm wird die Frage sein ob seine Leistungskurve nach einem mäßigen zweiten Jahr bei Salzburg und einem (an den Stats gemessen) eher durchschnittlichem Jahr in der Asialeague wieder nach oben gehen kann.

    Alagic wurde heimgeholt, da wird sich zeigen ob er defensiv dazugelernt hat.

    Antonitsch wird in seinem ersten Profijahr erst zeigen müssen was er kann.

    Niki Petrik wurde in erster Linie als Team- „Motor“ geholt, nennenswertes Scoring gibts da keines.

    Bei Kromp und Leiler erwarte ich bei Verletzungsfreiheit und regelmäßigem Einsatz einen Sprung nach vorne.

    Ingesamt wird man heuer sicher kein offensives Hurrahockey sehen und wieder an das Holstsche Defensivhockey mit Kampfkraft anknüpfen.


    7,5/10


    Fazit:


    26/40


    Ich erwarte mir Einsatz und rassige (nicht unfaire) Partien mit dem einen oder anderen Highlight. Aufgrund der Tatsache das die Liga immer enger wird , unsere Defense recht dünn ist, und das Trainergespann eher suboptimal erwarte ich uns um 8-10 nach dem Grunddurchgang.