M. Raffl Saison 2017/18

  • Draisaitl funktioniert halt großteils nur neben McDavid (und da ist es selbst in Edmonton nicht schwer dass du punktest) - die Oilers hätten ihn ja gern für die zweite Linie hergenommen damit sie den offensive output etwas splitten, hat aber nicht wirklich gefruchtet.


    Er hat 62,5% der Zeit bei Even Strength mit McDavid gespielt (100% der PP Zeit mit McDavid) und den Großteil der Punkte eben mit McJesus


    Aber jeder hat so seine Vorlieben - Klar hat jeder seinen Lieblingspartner mit dem er besser/mehr scored - aber bei Draisaitl schaut's halt etwas mehr nach "Beifahrer" aus als bei Giroux/Voracek

  • Flyers brauchen einen neuen Trainer alles andere wär nebensächlich


    Die Flyers brauchen in erster Linie einen besseren Kader als den, mit dem sie seit Jahren nix reißen. Jetzt wird es einmal Zeit, dass sie eine Entscheidung treffen, entweder sie versuchen, mit der jetzigen Generation auf den Cup zu gehen, dafür brauchens aber ein paar Upgrades in Form von Neuverpflichtungen, weil bis die Jungen so weit sind, ist die jetzige Generation schon zu alt oder sie gehen in den Rebuild und versuchen, für ihre jetzigen Assets was zurückzubekommen. Alles andere ist Weiterwurschteln wie die letzten Jahre auch schon.


    Ach ja, und Voracek muss bei beiden Szenarien weg, ganz egal, wieviele Assists er gemacht hat, Turnovers hat er sicher noch mehr. Dazu kommen noch unzählige Fehler in der Defensive, bei denen er immer wieder blind dem puckführenden Spieler nachfährt und seinen eigentlichen Gegenspieler alleine lässt. Allein in der OT hat er heuer 3 Niederlagen auf diese Weise verschuldet. Dazu kommt eine notorische Selbstüberschätzung, weshalb er die Scheibe zu lange hält und sie dann letztendlich verliert.


    Ist zwar auf den ersten Blick ein toller Spieler, technisch schön anzusehen, aber bringt in entscheidenden Phasen seine Leistung nicht, mMn ist er einfach kein Contender, kein Winner-Typ. Und auf alle Fälle ist er keine 8 Millionen wert...

  • Bist dir da sicher? Letang geht zuerst auf die Scheibe, spielt diese auch und erst durch diese Bewegung des Schlägers zum Puck passiert danach das Tripping. Das ist mMn keine Strafe.

    Kannst das auch mit einem Auszug aus dem Rulebook (NHL) belegen? MWn gibts nur Ausnahmen beim Tripping wenn es "accidental" ist nachdem ein Play abgeschlossen war oder das Spiel schon abgepfiffen war - jetzt lässt sich darüber streiten ob das Play schon abgeschlossen war oder nicht - aber "accidental" war das ganze mit Sicherheit nicht so wie er den Schläger da hinslasht

  • Kannst das auch mit einem Auszug aus dem Rulebook (NHL) belegen? MWn gibts nur Ausnahmen beim Tripping wenn es "accidental" ist nachdem ein Play abgeschlossen war - jetzt lässt sich darüber streiten ob das Play schon abgeschlossen war oder nicht


    Laut Rulebook ist es so:


    Zitat

    Accidental trips which occur simultaneously with a completed play will not be penalized.


    Also nicht, nachdem ein Play abgeschlossen war, sondern wenn der Trip zugleich mit einem Play auftritt. Und ich hätt es in diesem Fall schon so gesehen, dass die Scheibe gespielt wird (was er eben auch darf) und dann deshalb erst das Beinstellen passiert. Hätt er die Scheibe jetzt nicht erwischt, wärs ganz klar Beinstellen. Und was bedeutet accidental? Wenn ich die Scheibe spiele und dann mein Stock deshalb so platziert ist, dass jemand fällt, ist das mMn accidental, weil der Trip durch ein ganz gewöhnliches "Play" zustandekommt.


    Man kann natürlich darüber streiten, ob nicht auch ein wenig Absicht dabei war, so wie er da mit dem Schläger draufgeht, vor allem auch deshalb, weil die beiden gerade davor aneinandergeraten waren, aber trotzdem, Letang hat die Scheibe gespielt und das rechtfertigt auch, dass er da mit dem Schläger hinfährt.

  • Bist dir da sicher? Letang geht zuerst auf die Scheibe, spielt diese auch und erst durch diese Bewegung des Schlägers zum Puck passiert danach das Tripping. Das ist mMn keine Strafe.

    mir kam die Aktion so vor, als hätt er voll auf die Beine gezielt (rein zufällig beim dem Spieler, der eh verletzt is und der 5P gemacht hat in dem Spiel) und halt dabei auch zufällig die Scheibe berührt.

  • Letang hat die Scheibe gespielt und das rechtfertigt auch, dass er da mit dem Schläger hinfährt.

    Ohne die Szene gesehen zu haben, aber eigentlich haben sie in der NHL diese Regelung seit voriger(?) Saison verschärft. Da ging es va. um Alleingänge, die vom letzten Spieler mit einem "legalen" Tripping unterbunden wurden.

  • Ohne die Szene gesehen zu haben, aber eigentlich haben sie in der NHL diese Regelung seit voriger(?) Saison verschärft. Da ging es va. um Alleingänge, die vom letzten Spieler mit einem "legalen" Tripping unterbunden wurden.


    Kannst dir eh bei den Torzusammenfassungen ansehen, direkt vorm 6. Tor der Penguins kannst es sehen. Habs mir auch grad noch einmal angesehen, naja, über eine Strafe hätt er sich definitiv nicht aufregen dürfen, aber die Scheibe wurde vorm Beinstellen definitiv gespielt.


    Dass die Regeln diesbezüglich verschärft wurden, erklärt so einiges. Ich war nämlich schon verwirrt, weil dies teilweise anders gehandhabt worden ist als ich es gewohnt war ;)


    Wobei ich dennoch den Sinn nicht wirklich nachvollziehen kann. Wenn ein Alleingang durch ein "legales" Tripping unterbunden wird, also zuerst die Scheibe weggespielt wird und im Zuge dessen auch das Beinstellen passiert, dann ist das aus meiner Sicht ein verdammt gutes defensives Play und kein Foul :)

  • Für mich ist's halt wenig accidental wenn dabei nur 1 Outcome rauskommen kann - weil dass er dem Gegner da mit 100%iger Sicherheit das Haxl legt sollte auch klar sein - und daher geht er das Risiko in Kauf


    Nur weil er im Zuge dessen den Gegner ummäht, heißt das meinem Verständnis nach nicht, dass er nicht auf die Scheibe gehen darf. Aber nachdem ich es noch einmal in Echtzeit gesehen hab, bin ich mir auch nicht mehr so sicher. Gestern hats erst nach einem klaren Foul ausgesehen, nach der Wiederholung hab ich meine Meinung allerdings geändert und es eigentlich als good play eingestuft. Aber in Echtzeit schauts schon recht rustikal aus :)


    Und bezüglich accidental: Ich glaub nicht, dass damit versehentliche Trippings gemeint sind, die sind nämlich eh ein Foul (wie auch accidental high sticking), sondern eben genau solche Situationen. Deswegen wird ja auch von einem gleichzeitigen "complete play" gesprochen. Sprich, im Rahmen eines erlaubten Plays sind Trippings erlaubt und die werden dann als accidental bezeichnet.

  • Es wurde hier schon so gut wie Alles gesagt. Aus und vorbei - wobei sich die Flyers eben von ihrer negativen Seite zeigten. Hätten die Jungs aus Philly nur annähern so gespielt wie zu Ihrem Lauf, dann wäre es ein klarer Knockout geworden. Nur so bleibt nichts weiter als - was wäre wenn!?


    Ich für meinen Teil würde Raffl gerne mal wo anders sehen. Wäre sich mal interessant wie er sich bei einem anderen Team macht.

  • Ich glaub Michi Raffl passt für die Flyers wie das Faust auf's sprichwörtliche Aug'. Will heißen, so inkonsistent wie die oft auch in den Toplines agieren ist er für die Gold Wert, weil er überall spielen kann und dafür fast nichts kostet. In einer Mannschaft wie Nashville würde er dann maximal zwischen 4er und 3er Linie umherpendeln weil die ihre Toplines fix haben und so schnell auch nix dran ändern werden

  • Ich glaub Michi Raffl passt für die Flyers wie das Faust auf's sprichwörtliche Aug'. Will heißen, so inkonsistent wie die oft auch in den Toplines agieren ist er für die Gold Wert, weil er überall spielen kann und dafür fast nichts kostet. In einer Mannschaft wie Nashville würde er dann maximal zwischen 4er und 3er Linie umherpendeln weil die ihre Toplines fix haben und so schnell auch nix dran ändern werden

    Das ist wohl war und das sehe ich auch so. Mir schwebt da eher Vegas, Avs oder Oilers vor. Nur so ein unnützes Gedankenspiel von mir wozu es so und so nicht kommt.

  • Malone

    Hat das Thema geschlossen