T. Vanek Saison 2017/18

  • der Artikel ist meines erachtens insofern einseitig weil die zwei trades nyi->Montreal und Detroit->Florida keine sportlichen gründe hatten


    schlecht war in meinen augen die Montreal Phase sowie Minnesota. dort hats nicht gepasst und ich denke, es war die falsche Entscheidung aus "privaten" gründen dorthin zu gehen.


    bei Detroit und auch jetzt zeigt er eigentlich, dass er seine rolle erfüllen kann, wenn er passend eingesetzt wird.


    insgesamt eine mehr als beachtenswerte karriere und aus meiner sicht sehr positiv zu sehen. ohne Verletzung sind sicher noch 2 jahre drinnen!

  • Auch wenn man sich so die diversen Canucks-Fanmeinungen zu ihm ansieht, fallen die durchwegs positiv aus.

    Nach den ganzen negativen Meinungen über ihn, sind eigentlich viele überrascht, was er noch im Stande ist zu leisten und vor allem über seine enorme Spielintelligenz. Also genau das gleiche Bild, wie letztes Jahr bei den Red Wings, wo er sich in der Fanbase und auch im Team ein recht gutes Standing erarbeitet hat.


    Natürlich lassen die vielen Teamwechsel in so kurzer Zeit ein schlechtes Licht auf ihn fallen, aber wenn man sich's genau überlegt, hätte es ganz anders laufen können. Hätt er damals den Vertrag bei den Islanders unterschrieben, wäre er bei Tavares geblieben und wer weiß, zu welchen Erfolgen das geführt hätte. Minnesota lassen wir jetzt mal außen vor, aber auch letzte Saison bei den Red Wings muss man bedenken, dass sie Vanek 1. niemals hergeben hätten, wenn sie noch im Playoff-Rennen gewesen wären und 2. mit ziemlicher Sicherheit mit ihm verlängert hätten, wenn sie den nötigen Gehaltsspielraum gehabt hätten.


    Ist jetzt natürlich ziemlich extrem im Konjunktiv gesprochen, soll aber im Endeffekt einfach nur zeigen, dass sein in den letzten Jahren aufgebautes Image schon auch teilweise durch sehr unglückliche Umstände zustande gekommen ist.


    Aber sei es wie es sei. Vanek hat es in der immer schneller werdenden NHL mit seiner Beinarbeit sicher nicht mehr leicht, aber seine enorme Spielintelligenz und Klasse mit dem Schläger werden ihn schon noch 2-3 Jahre in der Liga halten. Also der 1000er sollt auf jeden Fall machbar sein und das ist definitiv etwas, was ihm aus Österreich so schnell vermutlich keiner mehr nachmachen wird. (Außer Rossi wird den Vorschusslorbeeren wirklich gerecht ;))

  • Aber sei es wie es sei. Vanek hat es in der immer schneller werdenden NHL mit seiner Beinarbeit sicher nicht mehr leicht, aber seine enorme Spielintelligenz und Klasse mit dem Schläger werden ihn schon noch 2-3 Jahre in der Liga halten. Also der 1000er sollt auf jeden Fall machbar sein und das ist definitiv etwas, was ihm aus Österreich so schnell vermutlich keiner mehr nachmachen wird. (Außer Rossi wird den Vorschusslorbeeren wirklich gerecht ;))

    und auch wenn er die Vorschusslorbeeren gerecht wird, dauert es mindestens 13 Jahren damit auf 1000 Spiele kommen kannst, daran sieht man schon was für eine außergewöhnliche Karriere er hatte und noch immer hat

  • Tom beim 3:2 Sieg gg. LA mit mit -1, einem Assist und nur ein bisschen über 10min Eiszeit.....

    Die wenige Eiszeit liegt an den letzten 3 - 4 Spielen der Canucks die sich mehr ziehen als ein Kaugummi der dir am Schuh klebt. Besonders die Vanek Linie bringt bei 5:5 gar nix mehr aufs Eis. Van - Bur - Gag haben sich nun ganz ordentlich verkauft, doch jetzt fehlt Burmistrow und das merkt man leider.


    Doch Vanek zeigt bei seinem Assist zum GWG das er nur etwas Platz und 5 Sek Eiszeit braucht und schon macht er was daraus. Zum zusehen ist es eben nicht gerade fein wenn man auf diese 5 Sek. warten muss. Ich bin aber optimistisch das es wieder besser wird.

  • Was mich heute in der Nacht gegen Philly sehr verwundert hat, war, dass Green tatsächlich Vanek aufs Eis geschickt hat, als die Flyers Elliott aus dem Tor geholt haben. Hätte eh fast den Empty-Netter gemacht, wenn er den Puck kurz vor der blauen Linie richtig erwischt hätte.

    Vanek war schon am Eis bevor Elliott aus dem Tor ging.

    Aber ist schon richtig deine Beobachtung - im Normalfall bei einem solchen Spielstand kommt Vanek die letzten 5 min eher nicht zum Einsatz.

    Die Leistungen von Vanek im allgemeinen werden durch den Pointstreak etwas kaschiert. Die letzten Spiele kommt da nicht viel bis gar nix.

  • wenn er mit dem kinder machen gewartet hätte, hätte er mehr erreicht behaupte ich mal. :whistling:


    zu den islanders nein zu sagen und zu den minnesota wild zu gehen war leider der fehler seines lebens. statt mit tavares zusammenzuspielen kann er jetzt bei seinen teams immer den lehrmeister und aufpeppler für die schwächeren mitspieler im team spielen.

  • wenn er mit dem kinder machen gewartet hätte, hätte er mehr erreicht behaupte ich mal

    Des ist wahrscheinlich überall so wenn man Karriere machen will, die Frage ist, bist du deshalb glücklicher???

    mMn hat er alles richtig gemacht! Mit 900+ NHL Spielen kann man wohl von einer erfolgreichen Hockey Karriere sprechen!

  • Cup hätte er ja dort auch keinen gewonnen, Punkte hätt er mit Tavares allerdings sicher deutlich mehr gemacht

    WM@Wien 05 & Prag 15 & Köln 17
    WJC@Malmö 14 & Helsinki 16
    Sabres vs. Kings@Berlin 11
    NHL@Toronto 2x, Rangers 2x & Buffalo & Islanders
    OHL@Oshawa vs. London Knights
    Hockey Hall of Fame@Toronto
    KHL@Bratislava

  • Cup hätte er ja dort auch keinen gewonnen, Punkte hätt er mit Tavares allerdings sicher deutlich mehr gemacht

    naja 2015 in der ersten runde gegen die Capitals (3:4) wäre es durchaus möglich gewesen weiter zu kommen, eigentlich auch ein Jahr später im Conf. Halbfinale gegen die Lightning, auch wenn da das 4:1 in der Serie deutlich klingen mag, waren sie nicht so schlecht.

  • zu den islanders nein zu sagen und zu den minnesota wild zu gehen war leider der fehler seines lebens

    Vielleicht sieht er das eher so: " Mehr Zeit mit seinen Kindern zu verbringen ist eine der besten Entscheidungen seines Lebens."

    Ich kann so etwas verstehen und finde es toll auch mal den Egoisten in sich eine Pause zu gönnen. Meine Entscheidung für Familie und gegen den nächsten Karriere-schritt werde ich niemals bereuen!

  • Vielleicht sieht er das eher so: " Mehr Zeit mit seinen Kindern zu verbringen ist eine der besten Entscheidungen seines Lebens."

    Ich kann so etwas verstehen und finde es toll auch mal den Egoisten in sich eine Pause zu gönnen. Meine Entscheidung für Familie und gegen den nächsten Karriere-schritt werde ich niemals bereuen!

    ich meinte größter fehler seiner hockey-karriere. wieso hätte er in new york keine familie großziehen können?