Vienna Capitals Farmteam in der Erste Liga

  • Damit können wir auch unsere Wünsche/Hoffnungen auf einen Budapester EBEL Verein begraben.

    Das haben aber die Funktionäre der EBEL zu verantworten, keinesfalls jene von MAC Budapest, welche sich um eine Aufnahme 2016 ehrlich bemüht haben (man hat damals seitens der EBEL Laibach den Vorzug gegeben) und auch nicht dem ung. Verband, welcher MAC beim Aufnahmeansuchen für die EBEL unterstützt hat.

  • MAC Budapest und DVTK Miskolc nun fix in der slvk. Extraliga mit dabei. Stellen aber auf Kooperationsbasis mit einem anderen Verein je ein Farmteam in der "Ersten Liga"- mMn gute Gradmesser für die Caps II.

    Nein. Keine von denen will ein Farmteam stellen. Einige von den neuen Teams werden aber nicht mehr als ein Farmteam sein - nach Spielstarke.

  • KMH soll laut einem Bericht an Kaderspieler von Miskolc interessiert sein, Vasas an welchen von MAC. Berichte ( rund um die WM-Div.1A in Budapest gewesen) allerdings nicht ganz aktuell.

    An welchem Kaderspieler von Miskolc?

    Spieler, die überhaupt gespielt haben und nicht mehr in Miskolc sind, haben sich bereits anderswo verplichtet. Für den wir nicht wissen, haben letztes jahr fast keine einzige Minute bekommen, auch nicht gegen Vienna Capitals. Das Debrecen-Miskolc U20 team das in EBYSL spielte, hatte überwiegend Debrecen Spieler im Kader.

  • Nur MAC hat in Budapest auch annähernd den finanziellen background um sich eine mannschaft leisten zu können, die in der EBEL mitspielen kann.

    Aber die sind uns jetzt in die extraliga entwischt, und werden diese liga sobald nicht verlassen, weil die teilnahme von MAC und DVTK ein voller erfolg für die extraliga und das ungarische Eishockey wird, davon bin ich fest überzeugt.

  • Nur MAC hat in Budapest auch annähernd den finanziellen background um sich eine mannschaft leisten zu können, die in der EBEL mitspielen kann.

    Aber die sind uns jetzt in die extraliga entwischt, und werden diese liga sobald nicht verlassen, weil die teilnahme von MAC und DVTK ein voller erfolg für die extraliga und das ungarische Eishockey wird, davon bin ich fest überzeugt.

    Was bedeutet "voller Erfolg" für das ungarische Eishockey?


    Was aber die Finanzen betrifft: das ist nicht richtig, andere können theoretisch auch ein EBEL-Mannschaft leisten, haben zur Zeit andere Probleme (z.B. Infrastruktur). MAC verhandelte bereits dann mit EBEL wenn niemand wusste noch was für ein Team werden sie haben.

    Aber Fehérvár ist z.B keinen falls ein Erfolgsgeschichte. Auch Finanziell nicht. Ich als Steuerbezahler kann auch stolz sein das ich diese Projekte finanziell unterstütze.

  • Fehervar hat vor der Aufnahme in die EBEL in der nat. ungarischen Liga vor gerade mal 1000 Zusehern gespielt. Jetzt vor dreimal so vielen.

    Ungarn ist seit dem Einstieg von Fehervar in die EBELzweimal in die Weltgruppe aufgestiegen.

    Fehervar hat dreimal eine EBEL- Nachwuchsliga gewonnen.

    Man braucht die Erfolge von Fehervar nicht klein reden. Sie sind von den nichtösterreichischen Teilnehmern der stabilste Verein.

    MAC hätte ich gerne in der EBEL gesehen, sie hätten der EBEL auch gut getan. Miskolc hat sich die letzten 10 Jahre auch zu einem führenden Verein in Ungarn entwickelt, zuvor waren sie immer am Tabellenende zu finden.

    Auch 2007 gab es beim Einstieg von Fehervar in die EBEL kritische Meinungen, sie haben sich rasch zerstreut.

    So sehe ich auch den Einstieg der beiden ung. Vereine in die slvk. Extraliga. Nach der ersten Saison kann man da mehr sagen.

  • Die Teilnehmer für die kommende Saison stehen nun definitiv fest:

    Vienna Capitals II, Ferencvaros Budapest, KMH Budapest (neu), Ujpest Budapest, Vasas Budapest (neu), Dunaujvaros, Szekesfehervar II, Debrecen (nach einem Jahr Pause wieder retour) sowie drei rumänische Teams, davon eines neu.

    Durch den Wegfall von Miskolc und MAC die Liga schwächer, wird sich mMn gut für die Caps auswirken, es scheinen einige Teams dazugekommen sein, welche in Reichweite der CapsII liegen dürften.

  • wie willst du das jetzt schon wissen, oder hast du schon den kader der 2er caps für nächste saison?


    Er hat nie behauptet etwas zu wissen, aber viele Spieler der nächsten Saison haben jetzt schon eine Saison Erste Liga in den Beinen, was sich hilft.

    Die beiden sportlichen Zugpferde der Liga sind weg, das ist sicher kein Nachteil, schau ma mal mit welchem Kader Vasas antreten wird, die waren bisher nur im Jugendbereich tätig, ich schätze er wird kaum älter sein als jener der Caps.

    Die rumänischen Teams waren bis jetzt meistens in unteren Tabellenregionen zu finden, jetzt wird der rumänische Spielerpool durch 3 geteilt, sicher kein Vorteil für die.


    Also ja, die Hoffnung mehr als 7 Punkte in 32 Spielen zu machen ist durchaus berechtigt.

  • wie willst du das jetzt schon wissen, oder hast du schon den kader der 2er caps für nächste saison?

    Ich glaube der Kader der CapsII ist für meine Prognose nicht sehr ausschlaggebend. Die CapsII sind mehr oder weniger im Eishockeysport der zweite Anzug der Wiener, die Budapester Neueinsteiger KMH und Vasas der vierte und fünfte Anzug von Budapests Eishockeysport.

    Auch wenn sie vielleicht den einen oder anderen Leithammel verpflichten, KMH zB Atilla Orban, ehemaliger Nationalteamspieler Ungarns mit über 100 EBEL Spielen für Fehervar, wird es einfach an der Breite fehlen, um sich nach oben orientieren zu können. Da muss für die CapsII einfach mehr drinnen sein als das Tabellenende, alles andere wäre eine Bankrotterklärung der Eishockeyausbildung in Ostösterreich.