Handball aus aller Welt

  • Da wir ja leider noch keinen Handball Thread haben dachte ich ich eröffne einen.


    Ist eigentlich schade denn da haben wir einige wirklich Weltklasse Spieler und eine doch nicht ganz so schlechte Nationalmannschaft.


    Mit Raul Santos und Bilyk spielen 2 bei einer der besten Mannschaft der Welt (THW Kiel) die dort zu den absoluten Leistungsträgern zählen.
    Bilyk gilt überhaupt als eines der grössten Rückraum Talente weltweit.


    Dann gibt es noch Robert Weber (Magdeburg), der vor 2 Wochen erst zum 7.mal in folge im All Star Game dabei war und gerade, wieder mal, um die Torjägerkrone kämpft, in der besten Handball Liga der Welt.
    Robert Weber zählt zu den Torgefährlichsten Rechtsaußen und war auch 2015 Torschützenkönig in Deutschland.


    Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen mehr, in GER ist Handball sehr beliebt auch als ich in Brasilien war letztes Jahr , kannten einige Weber und wissen über die Stärke des Nationalteams als ich mit manchen über Sport ,speziell Fußball und Handball,sprach.

  • Kurzes Update.
    Robert Weber führt, zumindest kurzzeitig, die Handball Liga in GER als bester Torschütze an.
    Mit Magdeburg hat er gerade eine Sieges Serie gestartet hoffe es hält noch an.


    Währenddessen hat “Das Handball Talent“ schlechthin ,Bilyk , seinen Vertrag bei Kiel bis 2022 verlängert.
    Persönlich hätte ich ihn mir bei Paris oder Barca gewünscht beide hatten Interesse.

  • Bilyk war vor 3 Jahren bei einem Probetraining bei Barcelona. Er passt dort nicht in das Spielsystem, genauso wenig wohl wie in jenes von PSG oder den vorjährigen CL-Finalisten Kielce und Veszprem. Dort wird in 1. Linie versucht mit technischen Handball zum Erfolg zu kommen.
    In der deutschen Liga sowie in Skandinavien (und in der HLA) wird mit Krafthandball versucht zum Erfolg zu kommen. WelchesSystem besser ist lasse ich offen, jedenfalls passen Weber und Bilyk gut in die deutsche Handballliga und konnten/können sich dort gut entwickeln.
    Was Bilyk vielleicht gut tun würde wäre ein Jahr bei einem Verein ohne großen Druck, wie er bei Kiel stets herrscht. Das Mittelfeld der DHB-Liga ist groß. Habe ihn beim CL-Spiel gegen Veszprem gesehen (ung. TV), da war er gegen eine recht altmodische, aber effizient agierende 6:0-Abwehr der Ungarn ziemlich abgemeldet. In Deutschland wird da offensiver gedeckt, wie es beim Skandinaviensystem (Krafthandball) vorgesehen ist, das entspricht seinen Anlagen sehr gut.
    In Österreich gibt es neben Bilyk noch weitere Talente, vor allem die 94-Generation von Westwien, welche jetzt im (zurZeit schwächelnden) Nationalteam eingebaut werden (müssen)- Ziel die EM 2020, die ja teilweise auch in Österreich stattfindet. Für mich ziemlich offen (50:50) ob man neuerlich überraschen wird oder eine Heimveranstaltung wie 2006 einen Untergang des Handballnationalteams wie der Schweiz, von dem man sich bis heute nicht erholt hat, einleitet.

  • @WAT stadlau4EVER nicht bös sein, aber jetzt tust du dem armen Nikola Bilyk unrecht. Welche Technik soll ihm mangeln? Bilyk hat alle Anlagen eines Jicha, und dazu noch weitere Eigenheiten. Er ist klar mehr als nur ein Kraft-Werfer. Welche im Übrigen bei Barelona oder PSG nicht mangeln, oder wie würdest du Accambray, Hansen oder Lazarov beschreiben? Dasselbe gilt für Weber, ausgerechnet er ist ein Artist mit einem magischen Handgelenk und einem schnellen Auge.

    "Ich denke, dass es mit dieser Mannschaft, wenn die Dinge passen, möglich sein muss, im Kampf um die Play-offs dabei zu sein."
    [JPS elegant inkonkret, September 2016]

  • Weber hat sich aber respektabel deutlich für die Familie entschieden, er wäre nicht uninteressant gewesen für viele Top Teams aber er macht immer wieder klar Familie geht vor.
    Er weiß dass er, egal wo, zu den ,Weltweit, Top Stürmern (Rechtsaußen) gehört,seine Konstanz ist schon unglaublich.


    @WAT stadlau4EVER
    Bilyk ist noch jung da muss man sich nicht viel sorgen machen, gegen Vezprem sahen viele nicht gut aus..
    Gegen Barca war es schon ganz anders. ;)

  • Die HLA ist leider international eine sehr schwache Liga, du spielst hier gegen viele Amateure, welche diesen Sport neben dem Studium betreiben. Nur wenige Leute finanzieren sich damit ihr Leben, nahezu lautet Nichtösterreicher. Mannschaften verzichten auf EC-Teilnahmen weil es am Geld fehlt. In so einer Liga ist die technische Weiterentwicklung nur bedingt möglich. Darum hat mMn Bylik hier klare Defezite in diesem Bereich. Ich schaue mir die Fivers ab und zu an (2-3x im Jahr), ihr Spielstil ist der typisch Skandinavische, den der Ex-Trainer Magelinskas recht erfolgreich von Dänemark übernommen hat. Die Dänen haben Anfang dieses Jahrtausends diesen Spielstil kreiert und bei einer Nachwuchs-EM (2004?) alle mehr oder weniger in Grund und Boden gespielt. Die Fivers spielen sehr rasch, teilweise überhastet (leicht fehleranfällig), es gibt keine Mannschaft in der HLA, welche so schnell von der Abwehr (oder einem Gegentor) vor dem gegnerischen Tor steht. Wenn es ihnen gelingt "ihr Spiel" durchzuziehen, kann sie national (internationales Antreten können/wollen sie sich ja nicht leisten) nur Hard stoppen. Probleme haben sie im Standangriffsspiel, weil ihnen eben die Technik fehlt. Diese wird im Nachwuchs nur bedingt gelehrt, meine beiden Kinder haben jahrelang in Wien Handball gespielt, da wird viel Wert auf Schnelligkeit gelegt, Technik kommt zu kurz. Bilyk hat einen scharfen und extrem genauen Wurf, das zeichnet ihm aus, und damit werden seine Veteine noch viel Freude haben.
    Zu den Fivers möchte ich noch anmerken, dass 12/14 Spielet auf dem Spielbericht "Selfmade" sind und man mit dieser Strategie österreichischer Meister wurde und heuer auf Rang 2 steht. Die Abgänge werden nicht durch Zukäufe, sondern aus dem eigenen Nachwuchs ersetzt. Sicherlich ziemlich einmalig in Europa. Andere sprechen von Nachwuchsförderung, die Fivers machen Sie.

  • Robert Weber kann heute seine Führung in der Torjägerliste ausbauen um 20:45 gegen Gummersbach


    Wirklich bemerkenswert seine Quote ,wieder einmal.
    Seine Platzierungen in der Torjägerliste seit 2014.
    2014- 2. 2015- 1. 2016- 2. 2017- ? wirklich einer der besten rechtsaußen der Welt.

  • Traditionell werden am ersten Maiwochende in Budapest die Damen und heuer am ersten Juniwochenende die Herren in Köln ihr CL-Final 4 austragen.
    Bei den Damen werden sich Györ, Skopije, Podgorica und Bukarest den Titel ausmachen, die Mazedonierinnen hier leichte Favoritinnen.
    Bei den Männern Paris, Barcelona, Skopije und Veszprem. Hier scheint die Ausgangslage ziemlich offen, jedes Team hat Weltklasselegionäre, es wird auf die Tagesform der einzelnen ankommen.
    Mit Vadar Skopije (mit russischem Geld) erstmals ein Team sowohl bei Frauen und Männern im Final4 mit dabei, die Ungarn (mit Geld von deutschen Automobilherstellern) mit ebenfalls je einem Team bei Frauen und Männern, Paris (mit Geld aus dem nahen Osten, wo kürzlich Handball-WM und demnächst Fußball-WM stattfindet) und Barcelona (mit Geld von Sponsoren des Fußballvereins) halten die Fahne von Westeuropa hoch. Deutschland erstmals nicht dabei.
    Das Turnier in Köln ist seit einem halben Jahr ausverkauft, nur die teilnehmenden Vereine erhalten noch ihr Kontigent, welches sie sicher aufbrauchen, in Veszprem werden die Karten verlost (im Vorjahr über 3000 Anfragen), für das Turnier in Budapest gibt es noch Restkarten.
    Zudem wird auch die EHF-Liga (vergleichbar im Fußball mit der Europaliga) bei den Männern und heuer auch erstmals bei den Frauen mit einem Final4 entschieden.
    Für mich wäre es auch interessant, ob in der EHCL Überlegungen angestellt werden, diese in einem Final4 zu entscheiden. ZB fixer Spielort (München), Termin das Wochende vor dem int. Break im Jänner?

  • Kein Happy-End nach einem Riesenspiel gestern leider für unser Nationalteam. Wie schon im Hetbst in Wiener Neustadt gegen Finnland hat man in Hälfte 2 einen klaren Vorsprung aus der Hand gegeben, stand am Ende mit leeren Händen da.
    In Spanien wird kaum etwas zu holen sein, die beiden abschließenden Spiele gegen Finnland und Bosnien müssen gewonnen werden, zidem noch entsprechende Resultate zwischen Finnland und Bosnien, um sich doch noch für die EM 2018 zu qualifizieren.

  • Der SC Magdeburg :thumbsup::happy: trifft im Halbfinale des EHF Cups auf den Gastgeber "Frisch Auf! Göppingen". Da wird es das Team aus Göppingen gegen unsere GRUENROTEWAND mehr als schwer haben.


    Das erste Halbfinale bestreiten die Füchse Berlin gegen St. Raphael aus Frankreich.


    AUF GEHTS MAGDEBURGERJUNGS!!!!

  • Die hübschen Damen von Györ haben zum dritten Mal binnen fünf Jahren heute wieder die Damen-CL gewonnen. Die Papp-Arena in Budapest an beiden Spieltagen des Final4 mit jeweils 12.000 Zusehern restlos ausverkauft, hervorragende Stimmung, keinerlei Ausschreitungen (wie noch vor vier/drei Jahren).
    War absolut kein Selbstläufer, nachdem Györ im Vorjahr im Siebenmezetwerfen im Finale unterlegen konnte man sich heuer in der Verlängerung plus 1 durchsetzen. Beim Finalgegner Vadar Skopije nahezu nur Legionärinnen, bei Györ doch einige einheimische Spielerinnen. Eine von ihnen, die von vielen bereits abgeschriebene Anita Görbicz, die vielleicht beste Spielerin des Turniers.

  • Heute nicht nur Entscheidung in der Fußball-CL, sondern auch im Handball-CL-Final4 in Köln, erstmals ohne deutsche Beteiligung auf Mannschaftsebene, trotzdem restlos ausverkauft.
    Heute Halbfinale, morgen könnte es dann zur Revanche des Fußballspiels Barcelona-PSG kommen, beide Teams gelten heute gegen Veszprem bzw. Skopije als Favoriten.
    Sollte es morgen wirklich zum Duell Barcelona-PSG kommen sehe ich hier die Franzosen als Favoriten, doch auch dieses Spiel wird voraussichtlich von einem deutschen Schiedsrichterteam geleitet :D

  • Nach Finnland wird nun Bosnien besiegt.


    ÖHB-Topscorer beim Sieg gegen Finnland waren
    mit je sieben Treffern Rückraumakteur Janko Bozovic und Flügel Sebastian
    Frimmel. Der 21-Jährige von Westwien vertrat Kiel-Legionär Raul Santos
    ausgezeichnet und hatte damit auch entscheidenden Anteil daran, dass die
    Endrunde vom 12. bis 28. Jänner 2018 in Kroatien in greifbare Nähe
    rückt. Allerdings wartet auf die Truppe von Trainer Patrekur Johannesson
    am Samstag ein heißer Tanz in der Albert-Schultz-Halle. Schließlich
    werden in der umgebauten Eishalle auch zahlreiche Fans des Gegners
    erwartet.

    Spiel Morgen!! Wäre schöne wenn viele Fans beim Sieg in der Halle sind.

    Österreich – Bosnien ab 20:15

    http://derstandard.at/20000592…g-in-Finnland-auf-EM-Kurs