WM 2018 in Dänemark

  • Genau. Du hast vollkommen recht. Und weil es eben so ist, wie es ist, braucht man ja auch nichts ändern im Österreichischen Eishockey. Wenn es schon seit der Steinzeit so war, heut so ist, warum soll es dann in 15 Jahren anders sein? Der Österreicher mag keine Veränderungen:prost:

    Wie kommst du drauf, dass ich gegen Veränderungen bin? Ich bin nur dagegen aus verquert angestellten Vergleichen unsinnige Schlüsse abzuleiten.

    Habe nix dagegen aus sinnvoll angestellten Vergleichen produktive und umsetzbare Maßnahmen abzuleiten...

    Der Eishockey Vergleich Schweiz-Österreich kommt mir immer so vor: Ein Sportwagenbesitzer mit einem älteren Porsche (grau) wird auf der Rennstrecke von einem modernen Ferrari (rot) versaugt. Porschefahrer denkt sich: eh klar, wenn ich mein Auto auch rot lackiere ist es so schnell wie der Ferrari!

  • Das Schweizerfernsehen konnte für den Final der Schweiz gegen Schweden Traumquoten erzielen. Das Fernsehen erreichte einen Marktanteil von 73.3%.

    Der diesjähriige Final erreichte damit den 15. Rang seit das neue Messystem beim Schweizerfernsehen eingeführt wurde. Im Durchschnitt schauten 1.075 Millionen zu. In der heissen Phase des Spieles, dem Penaltyschiessen, schnellte der Wert auf 1.418 Millionen Zuschauer.


    Spitzenreiter seit 2013 ist der WM-1/8-Finale der Schweizer an der Fusball Weltmeiterschaft 2014. Damals schauten im durchsschnitt 1.506 Millionen Zuschauer zu.

  • Das Schweizerfernsehen konnte für den Final der Schweiz gegen Schweden Traumquoten erzielen. Das Fernsehen erreichte einen Marktanteil von 73.3%.

    Der diesjähriige Final erreichte damit den 15. Rang seit das neue Messystem beim Schweizerfernsehen eingeführt wurde. Im Durchschnitt schauten 1.075 Millionen zu. In der heissen Phase des Spieles, dem Penaltyschiessen, schnellte der Wert auf 1.418 Millionen Zuschauer.


    Spitzenreiter seit 2013 ist der WM-1/8-Finale der Schweizer an der Fusball Weltmeiterschaft 2014. Damals schauten im durchsschnitt 1.506 Millionen Zuschauer zu.

    gilt nur für den deutschsprachigen Teil:!:


    somit sind 1,4Mio doch ein Wahnsinnserfolg.

    schweizweit dürften es gegen 2 Mio gewesen sein :thumbsup:

    Früher hatte ich Angst vor den Besoffenen.
    Heute weiss ich dass wir harmlos sind.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von RvA ()

  • Ja - es schauten auch sehr viele Leute den Final, die von Eishockey gar keine Ahnung haben bzw. vorher auch noch nie ein Spiel gesehen haben.

    Das Spiel selbst jedoch war beste Werbung FÜR den sport :thumbup: