Transfergeflüster EC VSV 2017/18

  • Atomblock hat sich bei meinem Russland-Fan-lastigen Freundeskreis einfach in meinem Sprachgebraucht eingebürgert...

    so wie es auch die KLM linie gab


    ein kleiner Ausug darüber hier


    http://www.russianrocket.de/History/hauptteil_history.html


    gibt unzählige Literatur darüber und vor allem gab es nicht wenige Stimmen, die meinten , das beste Eishockey , welches je von einem 5er Block auf das Eis gezaubert wurde


    und zum Abschluss des OT sein nur erwähnt, dass als der eigentliche Vater dieses Atomblockes und der genialen spielerischen Entwicklung der Sbornaja zwar immer wieder Viktor Tichonov genannt wurde, das mag zwar nac hausse nhin stimmen, nur die Fäden für sämtliche taktischen Raffinesen gingen zu 95% vom Auge aus wir er immer liebevoll genannt wurde


    sorry für OT ist auch schon beendet :prost:

  • starting sex ... ach, Du machst es einem nicht gerade leicht Dich zu mögen ;-)


    Einen Post vorher schreibst Du noch einen echt wunderbaren Beitrag, der uns Villachern Mut macht und unseren “Vertrauensbeweis“ in die österr. Tormannlösung rasant steigen lässt … um dann, nur ein Posting später, uns zwar an Deinen Fachwissen teilhaben lässt aber gleich wieder mit fragenden Kopf zurück lässt, wer denn “das Auge“ ist.


    Anm. Falls die Lösung im Link verborgen ist … ich klicke nicht alle Links im Forum an.

  • Holst und Peintner stehen heuer von Anfang an unter Beobachtung (GM, medien, fans)

    .... und von gino44 !!!!!!!

    aber wenn Schlacher bspw. oder einer der neuen Legios wieder so schlechte Pässe spielt wie letzte Saison, könnten wir da leider auch arge Probleme bekommen.

    Das ist egal, wer zwischen den Pfosten steht. Bei einem abgefangenen Pass schaut JEDER Goalie alt aus !!

  • gibt unzählige Literatur darüber und vor allem gab es nicht wenige Stimmen, die meinten , das beste Eishockey , welches je von einem 5er Block auf das Eis gezaubert wurde


    Es gibt auch Stimmen, die was anderes meinen? 8|


    MMn gibts da nicht einmal was zu diskutieren. Die Stärke der einstigen Sbornaja ist bis dato und wird mMn auch bis in alle Ewigkeit unerreicht bleiben, weil auf so einem Level nirgends mehr trainiert wird, was einerseits schade ist, weil wir nie wieder so ein schönes Hockey sehen werden, andererseits aber auch gut ist, weil die Trainingsbedingungen bei der Armeemannschaft wohl mit einem Strafgefangenenlager vergleichbar waren und solche Bedingungen einfach unmenschlich sind.


  • Beitrag von VincenteCleruzio ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Zu schnell gelesen ().
  • Kreuter hat das Manko mit der Größe! Für mich hat er eben kein Ebel Format, da er auch den Körper nie einsetzt und bei eins gegen eins zu schwach ist!


    Mir ist klar, dass man darüber diskutieren kann.

    "Ihr lacht über mich weil ich anders bin, ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid" KDC


    27.10. 2007 Opening Night @ The Rock! Ich war dabei!

  • Trau beiden schon den Sprung zu, aber das sie besser als Kreuter sind wage ich zu bezweifeln, vorallem körperlich seh ich da kaum einen Unterschied...


    Naja was solls dem Herrn Kreuter wünsche ich dennoch alles gute, echt schade das man Mühlstein (oder Hunter) immer vorgezogen hat wenn man hinten dünn besetzt war.

  • Kreuter hatte nie eine echte Chance unnd wenn sich Siutz in Dornbirn in der EBEL hält, trau ich das Kreuter locker zu....

    Sollte nicht irgend ein Wunder passieren "spielt" (bzw. eher sitzt) Siutz halt auch nur noch heuer in der EBEL.

    Kreuter wäre kein Topspieler geworden, ein braver EBEL-Spieler wäre sich aber schon ausgegangen wenn unser Herr Coach Eier gehabt hätte. Weniger Talent als z.b. ein Duller hat er nämlich sicher nicht, nur wennst nur selten ran darfst und nach jedem Fehler gleich mal wieder gebencht wirst und wieder zusehen darfst wie ein Wehrs eislaufen lernen darf entwickelst dich halt auch nicht weiter.

  • Kreuter darf sich mal kräftig beim Herrn Holst bedanken - Nachwuchsförderung sieht anders aus. Glaube auch, dass er das Potential für einen soliden EBEL - Verteidiger hat, aber wennst nicht auf die Platte darfst, bleibst in der Entwicklung stehen.

    Die Körpergröße spielt da keine Rolle, Labrecque und Jennes sind der lebende Beweis dafür, dass es bei gutem Willen auch geht, wenn man sogar noch einige Zentimeter kleiner ist.

  • Weniger Talent als z.b. ein Duller hat er nämlich sicher nicht,

    ich geb dir bei deinem Post schon teilweise recht. der Verglich mit Duller hinkt aber mmn. allein schon wg. den körperlichen Voraussetzungen. Da tut sich Duller sicher leichter in den Zweikämpfen, was ja nicht ganz unwesentlich sein soll als Verteidiger.


    und von Duller kam mmn. gefühlt ab Shift #1 schon mehr als von Kreuter.


    Dennoch tuts mir um den Buben irgendwie leid, ich glaub schon dass man ihm noch eine Saison hätte geben können, aber scheinbar sieht man in ihm weniger als in denen die da nachrücken werden...schau ma mal.

  • ich geb dir bei deinem Post schon teilweise recht. der Verglich mit Duller hinkt aber mmn. allein schon wg. den körperlichen Voraussetzungen. Da tut sich Duller sicher leichter in den Zweikämpfen, was ja nicht ganz unwesentlich sein soll als Verteidiger.


    und von Duller kam mmn. gefühlt ab Shift #1 schon mehr als von Kreuter.


    Dennoch tuts mir um den Buben irgendwie leid, ich glaub schon dass man ihm noch eine Saison hätte geben können, aber scheinbar sieht man in ihm weniger als in denen die da nachrücken werden...schau ma mal.

    Bin zwar gebiased was Duller betrifft, daher gut dass du das ansprichst. Ich denke Duller hat sich schon ganz gut etabliert, auch hinsichtlich seiner Einsätze im Nationalteam, die schon ganz gut waren.

  • Absolut nix gegen Duller, aber lest euch mal eure eigenen Bewertungen zu seinen ersten Auftritten im KAC-Trikot durch, der hat sich auch erst im Verlauf der Saison etabliert und zu einem passablen EBEL-Spieler entwickelt - eben unter anderem deswegen, weil er das Vertrauen vom Coach und viel Eiszeit erhalten hat. Wäre Duller noch 1-2 Jahre in Dornbirn geblieben oder hätte einen Trainer ala Holst gehabt könnte er auch langfristig für die AHL planen. Wennst als Vergleich dazu einen Jungen größtenteils als 7.Verteidiger mitschleppst, der gefühlt jedes 10. Spiel regulär zum Einsatz kommt und dort nach jedem kleinen Fehler sofort wieder gebencht wird ist das natürlich eine andere Grundlage für die weitere Entwicklung.

    Natürlich kann nicht aus JEDEM Nachwuchscrack ein EBEL-Profi werden, das ist schon klar, vielen fehlt da einfach auch die Klasse, das muss man ganz klar sagen. Kevin Steiner fällt mir da z.B. ein, der hatte zu Beginn auch ein paar solide Auftritte, hier hätte es aber sicher nicht für mehr gereicht, unabhängig von der Einsatzzeit. Bei einem Kreuter sehe ich das ganz klar anders, der ist der weitaus talentierste der letzten Jahre aus der eigenen Verteidigerschmiede und da zipft es halt schon an dass der sitzen musste damit Leute wie Wehrs ihre Eiszeit kriegen.

  • Absolut nix gegen Duller, aber lest euch mal eure eigenen Bewertungen zu seinen ersten Auftritten im KAC-Trikot durch, der hat sich auch erst im Verlauf der Saison etabliert und zu einem passablen EBEL-Spieler entwickelt - eben unter anderem deswegen, weil er das Vertrauen vom Coach und viel Eiszeit erhalten hat. Wäre Duller noch 1-2 Jahre in Dornbirn geblieben oder hätte einen Trainer ala Holst gehabt könnte er auch langfristig für die AHL planen. Wennst als Vergleich dazu einen Jungen größtenteils als 7.Verteidiger mitschleppst, der gefühlt jedes 10. Spiel regulär zum Einsatz kommt und dort nach jedem kleinen Fehler sofort wieder gebencht wird ist das natürlich eine andere Grundlage für die weitere Entwicklung.

    THIS! ... besser könnte man es kaum beschreiben!