Schweizer Nationalmannschaft

  • diese Probleme mit der Favoritenrolle hatten die Eidgenossen auch schon davor:


    2012: FRA 2:4, BLR 3:2
    2011: FRA 1:0, NOR 2:3
    2010: NOR 2:3, GER 0:1, LAT 3:1, ITA 3:0 (EN)
    2009: LAT 1:2, FRA 1:0, GER 3:2


    Das einzig wirklich deutliche Resultat gegen einen Außenseiter bildete in all diesen Jahren ein 5:1 gegen Kasachstan, dafür feierten sie aber in praktisch jedem Turnier auch immer wieder Erfolge gegen die Topnationen.


    Silber 2013 war natürlich ein Glanzjahr, aber es war auch klar, dass es nicht ständig so weitergehen konnte. Aber innerhalb der nächsten 10 Jahre traue ich ihnen durchaus wieder ein, zwei Medaillen zu.

  • Hoffe Fige bietet für den D-Cup in etwa so auf:


    Conz, Flüeler, Genoni
    Blindenbacher, Blum, Siegenthaler,Schlumpf,Grossmann,Seger,Loeffel,von Gunten
    Ambühl,Hollenstein,Bertaggia,Herzog,G.Haas,Pestoni,Hofmann,Brunner,Bodenmann,Trachsler,Rod,Suri,Martschini


    Pikett: Stephan
    Ramholt,
    Cunti, Baltisberger,

  • 1. Aufgebot für die WM-Vorbereitung - die Zeit von Legende Seger ist abgelaufen.


    - ohne PO-Halbfinalisten und ohne NA-Legionäre


    http://www.teletext.ch/SRF1/324/2


    Absagen:


    Flüeler - ?
    Blindenbacher - verletzt
    von Gunten - verletzt
    Sprunger - private Gründe
    Stephan - Fokus auf neue Saison ....


    von den Halbfinalisten sehe ich:
    Ambühl- fix
    Genoni - fix
    Brunner - fix
    Romy - fix
    Du Bois - wahrscheinlich
    M. Wieser - wahrscheinlich
    Blum - wahrscheinlich
    D. Wieser - 50:50
    Scherwey - 50:50
    Moser - 50:50
    Bodenmann - 50:50
    Mayer - vielleicht
    Furrer - vielleicht
    Loeffel- vielleicht
    Walker - vielleicht
    Bertaggia - vielleicht
    Hofmann - vielleicht


    Fischers Anfrage für ein Comeback:
    Forster - definitiv nein
    Wick - definitiv nein
    Vauclair - nein
    Plüss - noch offen


    Aus der NHL wird es wohl nur Andrighetto geben Stand jetzt.

    Früher hatte ich Angst vor den Besoffenen.
    Heute weiss ich dass wir harmlos sind.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von RvA ()

  • Sverige–Schweiz 3–5 (0–1, 2–2, 1–2)
    Första perioden:
    0–1 (3.13) Chris Baltisberger (Luca Cunti).
    Andra perioden:
    1–1 (8.03) Gustav Forsling (Marcus Sörensen), 2–1 (14.10) Linus
    Hultström (Gustav Forsling, Mattias Tedenby) spel fem mot fyra, 2–2
    (15.00) Lino Martschini (Dominik Schlumpf), 2–3 (16.12) Luca Cunti
    (Denis Hollenstein, Chris Baltisberger) spel fem mot fyra.
    Tredje perioden:
    2–4 (8.59) Yannick Rathgeb (Reto Schäppi), 3–4 (18.52) Nick Sörensen
    (Marcus Sörensen, Gustav Forsling) spel fem mot fyra, 3–5 (19.13) Pius
    Suter (Reto Schäppi) mål i tom kasse.
    Skott: 33–28 (13–13, 7–7, 13–8).
    Utv, Sverige: 2x2. Schweiz: 4x2.
    Domare: Marcus Vinnerborg, Ljungby, och Morgan Johansson, do.
    Publik: 3 440.


    Schweden spielten mit 10 Tre Kronor-Debutanten. ?( 


     

    Der Unterschied zwischen Genialität und Dummheit ist der, daß die Genialität ihre Grenzen hat. (Unbekannter Denker)
    Lenny the Swede

  • Es braucht nicht mehr viel und wir haben einmal mehr eine schlagkräftige Nati bestehend aus den Absagen ||


    Genoni Hiller Flüeler Stephan
    Forster Furrer / Bezina Vauclair / Blindenbacher von Gunten / Sbisa ?
    Wick Plüss Suri / Brunner Romy Sprunger / Bärtschi ? Pestoni / ? ? ?



    weiss jemand wie es bei Kukan und den AHLern Müller, Fiala, Vermin etc. aussieht?


    ohne Romy und Plüss mache ich mir in wenig Sorgen um die Center Position..

    Früher hatte ich Angst vor den Besoffenen.
    Heute weiss ich dass wir harmlos sind.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von RvA ()

  • Nati: Breites Kader für Karjala Cup

    Die Olympia-Saison der Herren A-Nationalmannschaft beginnt mit dem Karjala Cup. Die Schweiz trifft dabei auf Kanada, Tschechien und Russland. Headcoach Patrick Fischer hat für das Turnier, das in Biel und Helsinki (FIN) stattfindet, zwei Torhüter, 11 Verteidiger und 20 Stürmer aufgeboten.

    Die Herren A-Nationalmannschaft bestreitet das erste Turnier der Saison, den Karjala Cup, vom 6. bis 12. November 2017.
    Das Spiel in Biel gegen Kanada vom 8. November 2017 findet ohne Spieler des SC Bern und der ZSC Lions statt, die noch mit Auswärtsspielen in der Rückrunde der Champions Hockey League engagiert sind.


    Neun Spieler kehren nach der Partie gegen Kanada in der Tissot Arena zu ihren Clubs zurück und elf Spieler des SC Bern und der ZSC Lions stossen dann für die Spiele in Helsinki (FIN) gegen Tschechien (10. November) und Russland (11. November) zum Team.


    Alle Schweizer Spiele live im Free-TV

    Nachzwei Trainingstagen in Biel stehen der Nationalmannschaft drei Spiele bevor. Alle Spiele werden live im Free-TV übertragen. Die Partie gegen Kanada ist ab 20.15h live auf den SRG-Senderketten (SRF, RTS und RSI) zu sehen.


    MySports zeigt die beiden Spiele gegen Tschechien am 10. November 2017 um 14.00 Uhr und gegen Russland am 11. November 2017 um 12.30 Uhr - Schweizer Zeit (CET) live aus Helsinki.


    Diverse Highlights für Schweizer und Kanadische FansFans, welche das Spiel in der Tissot Arena besuchen und mit dem öffentlichen Verkehr anreisen, können von Spezialkonditionen profitieren (sihf.ch/ticketing).


    Zudem wird der Gästesektor der Tissot Arena am 8. November fest in kanadischer Hand sein. Zusammen mit der Botschaft von Kanada in Bern organisieren Swiss Ice Hockey, die Veranstalter CTS Biel-Bienne und der EHC Biel-Bienne einen eigenen kanadischen Sektor.


    Die Matchbesucher werden auch kulinarisch verwöhnt. Ein breites Streetfood-Angebot auf dem Place Publique - von der frisch gebackenen Pizza, über Crêpes und Burger bis zu typischen Schweizer Klassikern - lädt dazu ein, die Tissot Arena bereits vor dem Anpfiff aufzusuchen.


    Trainings-und Spielplan der Herren A-Nationalmannschaft Eistraining: Montag, 6. November 2017, 16.00 - 17.30 Uhr, Tissot Arena, Biel

    Eistraining: 

    Dienstag, 7. November 2017, 10.30 - 12.00 Uhr, Tissot Arena, Biel

    Mittwoch, 8. November 2017, 20.15h: Schweiz - Kanada, Tissot Arena, Biel


    Eistraining: 

    Donnerstag, 9. November 2017, 16.45 - 18.15 Uhr, Hartwall Arena, Helsinki

    Freitag, 10. November 2017, 15.00 Uhr (CET 1): Tschechien - Schweiz,Hartwall Arena, Helsinki (FIN)

    Samstag, 11. November 2017, 13.30 Uhr (CET 1): Schweiz - Russland, Hartwall Arena, Helsinki (FIN)


    Aufgebot für den Karjala Cup (6.-12. November 2017)

    Torhüter (2): Jonas Hiller (EHC Biel), Gilles Senn (HC Davos)


    Verteidiger (11):

    Eric Blum (SC Bern), Raphael Diaz (EV Zug), Félicien Du Bois (HC
    Davos), Michael Fora (HC Ambri-Piotta), Philippe Furrer (HC Lugano),
    Joël Genazzi (Lausanne HC), Romain Loeffel (Genève-Servette HC),
    Christian Marti (ZSC Lions), Claude-Curdin Paschoud (HC Davos), Yannick
    Rathgeb (Fribourg-Gottéron) Ramon Untersander (SC Bern).


    Stürmer (20):

    Cody Almond (Genève-Servette HC), Andres Ambühl (HC Davos), Chris
    Baltisberger (ZSC Lions), Enzo Corvi (HC Davos), Luca Cunti (HC Lugano),
    Luca Fazzini (HC Lugano), Gaëtan Haas (SC Bern), Fabrice Herzog (ZSC
    Lions), Gregory Hofmann (HC Lugano), Denis Hollenstein (EHC Kloten),
    Dominic Lammer (EV Zug), Simon Moser (SC Bern), Vincent Praplan (EHC
    Kloten), Thomas Rüfenacht (SC Bern), Reto Schäppi (ZSC Lions), Tristan
    Scherwey (SC Bern), Gregory Sciaroni (HC Davos), Reto Suri (EV Zug),
    Pius Suter (ZSC Lions), Samuel Walser (HC Davos).

  • nach dem SC scheiden für mich Fora,Kreis,Sutter,Martschini und Rod aus als Olympiakandidaten.


    z.Z sehe ich es etwa so:


    gesetzt Tor:

    2/3 Genoni,Hiller

    gesetzt Verteidigung: 6/9 Blum,Diaz,Geering,Untersander,Loeffel,Genazzi

    gesetzt Sturm: 7/13 Hollenstein,Praplan,Ambühl,Brunner,Moser,Rüfenacht,Haas


    gute Chancen

    Tor:

    Boltshauser

    Verteidigung:

    Schlumpf,Du Bois, Rathgeb,Furrer

    Sturm: Scherwey,Richard,Suter,Suri,Bodenmann,

    Romy,Schäppi,Hofmann,Herzog


    kleine Chance

    Tor:

    Stephan,Mayer

    Verteidigung:

    Paschoud,Marti

    Sturm:

    Sciaroni,Fazzini,Walser,Corvi,Almond,Cunti,

    Baltisberger


    von den 15 gesetzten kamen heute nur 6 gegen Kanada zum Einsatz


    Hiller: nicht aufgeboten

    Löffel,Rüfenacht,Moser,Haas : verletzt

    Ambühl: HCD

    Untersander,Hollenstein,Praplan: geschont


    wenn man bedenkt dass nicht bloss Kanada sondern auch die Schweiz an Olympia stärker besetzt sein wird gibt das Mut :)