Nationalmannschaft der Zukunft

  • Nach dem eher mäßigen Abschneiden bei der A-WM und dem 3. Abstieg in Serie wollen ja viele einen Schnitt bzw. einen Neuaufbau des Nationalteams. Deshalb erstell ich mal einen Thread in dem die User posten können wie dieser Neuaufbau in näherer Zukunft personell aussehen soll. Grundsätzlich war ich ganz klar gegen eine drastische Verjüngung, mit dem neuen Modus könnte man sich aber mal überlegen ob man sich nicht wirklich für einen langsameren Aufbau einer potentiellen Truppe für die A-Gruppe entscheidet. Ich hab jetzt mal bei meinen Kaderüberlegungen die Nordamerika Legionäre ignoriert, da sie bei einer B-Wm sowieso nicht verfügbar sein werden.


    Torhütersituation


    Jürgen Penker (28)
    Fabian Weinhandl (24)
    Rene Swette (22)

    Bernhard Starkbaum (25)
    Matthias Lange (26)
    Bernd Brückler (29)
    Reinhard Divis (35)


    In diesem Bereich bin ich relativ zuversichtlich. Brückler, Weinhandl und Starkbaum sollten (ich hoffe dass Brückler in Zukunft wieder dabei ist) im nächsten Jahr bei ihrem Verein die Nummer 1 im Tor sein und mmn die ersten 3 Goalies im Nationalteam sein. Bei Penker/Divis/Lange muss man abwarten wohin die Reise geht. Grundsätzlich mach ich mir aber selbst bei einem Ausfall von Brückler für die B-WM keine großen Sorgen, bei einer A-WM muss er zum jetzigen Zeitpunkt aber dabei sein, da gibts - noch - keine Alternative.


    Verteidigung


    Mario Altmann (24)
    Philippe Lakos (30)
    Robert Lukas (32)
    Johannes Reichel (29)
    Martin Schumnig (21)
    Matthias Trattnig (32)
    Gerhard Unterluggauer (34)
    Darcy Werenka (37)

    Thomas Pöck (29)
    Stefan Ulmer (20)
    Andre Lakos (31)
    Herbert Ratz (29)
    Martin Oraze (26)
    Jeremy Rebek (35)
    Florian Iberer (28)
    Johanes Kirisits (25)
    Dominique Heinrich (20)


    Hier siehts ganz schlimm aus, hier muss ein mehr oder weniger großer Schnitt her (wobei wir eh eher wenig Alternativen haben). Die Nationalteamkarriere von Werenka und Rebek sollte vorbei sein, dazu muss man sich überlegen ob es weiter Sinn macht auf Reichel zu setzen. Unterluggauer ist für mich ein Wackelkandidat, denn trotz seines hohen Alters ist er - wenn Pöck keine Lust hat - neben Trattnig unser einziger offensiv halbwegs gefährlicher Verteidiger. Meiner Meinung nach sollte man ihn zumindest noch ein weiteres Jahr einberufen, bei der B-WM kann er enorm wertvoll sein. Desweiteren würde ich Page bitten dass er Welser nur noch als Verteidiger einsetzt, denn als Stürmer können wir auf ihn eher verzichten.


    Sturm


    Patrick Harand (27)
    Thomas Hundertpfund (21)
    Roland Kaspitz (29)
    Thomas Koch (27)
    Manuel Latusa (27)
    Philipp Lukas (31)
    Markus Peintner (30)
    Marco Pewal (32)
    Thomas Raffl (24)
    Michael Raffl (22)
    Rafael Rotter (23)
    Michael Schiechl (22)
    Oliver Setzinger (27)
    Daniel Welser (28)

    Konstantin Komarek (18)
    David Schuller (30)
    Daniel Oberkofler (22)
    Matthias Iberer (26)
    Philipp Pinter (26)
    Markus Pirmann (22)
    Martin Ulmer (23)
    Christoph Harand (29)
    Martin Grabher-Maier (27)
    Raphael Herburger (22)
    Stefan Geier (22)
    Manuel Geier (22)
    Martin Mairitsch (24)


    Im Sturm haben wir meiner Meinung nach vor allem ein Qualitatives Problem. Für die ersten beiden Linien kommen nur wenige Spieler in Frage, dafür haben wir im hinteren Bereich Kaderspieler ohen Ende. Ich hoffe dass sich einer der jüngeren für vorne aufdrängt, ansonsten wirds wohl bei den üblichen Verdächtigen bleiben.


    Mein Kader für eine B-WM würde zum jetzigen Zeitpunkt so aussehen


    Brückler/Weinhandl/Starkbaum
    Unterluggauer/Trattnig/Welser/Pöck/Schumnig/Ulmer/Altmann/Heinrich
    Koch/Setzinger/Raffl/Raffl/Kaspitz/Rotter/Latusa/Oberkofler/Komarek/Mairitsch/Schuller/Ulmer

  • Unterluggauer - Schumnig waren das mit abstand schwächste Verteidigerpaar der WM!! Die würd ich nie mehr irgendwohin mitnehmen! Dafür würdest P. Lakos daheim lassen?! Der war noch unser bester vom defensivverhalten bei dieser WM! Ansonsten würd ich genauso aufstellen, aber viel mehr Auswahl haben wir eh nicht! :)

    Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginären Freund hat !!!

  • Im Tor bin ich bei dir, aber da is mal abzuwarten wo Lange landet und wie er sich schlägt (ich gehe mal davon aus es wird EBEL oder eben DEL). Da könnt Weinhandl seinen 3er Posten verlieren


    Defense:
    Statt Lugge nehm ich dann lieber den Philipe mit, der hat zwar seine Aussetzer. Aber im Vergleich zu Lugge is der noch ein junger Eishockeygott und vorallem brauchen wir auch wem der keinen unbändigen Offensivdrang da hinten hat. Aus selben Grund -> Welser nach vorn (D nur als Notfallplan) und der Slot auch als 13. Stürmer im Spiel nutzen.


    Offense:
    Hast mir ein bissl zuviel auf Scoring wert gelegt. Shutdown Spieler sind bei uns zwar genauso oft anzutreffen wie Verteidiger die wissen wo das grundsätzliche Arbeitsgebiet
    Aber ich würds probieren mit P. Lukas, C. Harand und oder den Geiers statt Kaspitz, Mairitsch und wohl M. Ulmer und mit den Jungs versuchen eine reine Linie zum zerstören des gegnerischen Spiels aufzuziehen.
    Laddy (als Arbeiter) - Koch - Setze
    Mraffl - Komarek - Rotter
    Wär zumindest mal eine Top6 der man zutrauen könnte das Tor zu treffen in Normalform + die 2. Linie wäre allein vom Altersschnitt her genau das was man in der B ruhig einmal antesten kann

  • Ich hab jetzt mal bei meinen Kaderüberlegungen die Nordamerika Legionäre ignoriert

    Das scheint mir ein weiterer zentraler Ansatz für die Zukunft zu sein.


    Ein Team der Zukunft sollte ohne sie planen da sie zum einen eh nicht kommen bzw. in den Playoffs stehen
    oder absagen. Denke das wir zukünftig eine A-Berechtigung haben werden wenn wir wie schon oft angesprochen
    einen Schnitt im Team machen und das was wir haben an die A-Gruppe heranführen.


    Dann spart man sich auch das Wochenlange diskutieren und hoffen kommt der oder der oder vielleicht doch nicht.

  • In der Verteidigung sollte man Reinthaler als weiteren Kandidaten nennen, da er ja voraussichtlich nächste Saison in Graz spielen wird. Er war ganz okay in der USHL, in der schwächeren NAHL einer der besseren Verteidiger und hat nur deswegen kein NCAA Div. I Commitment bekommen, weil er bereits als Profi für die 99ers gespielt hat. Man muss abwarten, wie sich 2 Jahre NCAA Div. III auf ihn ausgewirkt haben, aber er sollte auf längere Sicht eigentlich ein fixer Punkt im Team sein, da unsere Defense ja ohnehin zum Fürchten schlecht besetzt ist.

    Seit Jahren arbeiten Liga & Verband Hand in Hand kontinuierlich am Abstieg des österreichischen Eishockeys!

  • Naja spricht ja nix dagegen sich eben 2-3 Spots freizuhalten um ggf die NHL Jungs einbauen zu können.


    Was aber dringend geändert ghört einen klaren 30 Mann Kader vor Augen zu haben der über die Saison hinweg auch schon Richtugn WM trainiert und net 100 verschiedene Spieler bei diversen Möglichkeiten testen. Das innerhalb der Saison der ein oder andere Leistungsmässig überholt wird is ja klar. Aber dieses ewige Rumgeeier während andere ihre Linien schon lang haben bringt halt nix.

  • Sofern sie von der Uni freigestellt werden, sollten auch Divjak, der zwar nicht gerade an der stärksten Uni tätig, aber einer ist, der Center gelernt hat und Schneider, der ab nächster Saison an einer Topuni spielen wird, ein Thema sein.
    Bodemann wäre vielleicht auch mal ein Experiment wert, ich kann den so absolut gar nicht einschätzen.

    Seit Jahren arbeiten Liga & Verband Hand in Hand kontinuierlich am Abstieg des österreichischen Eishockeys!

  • Unterluggauer - Schumnig waren das mit abstand schwächste Verteidigerpaar der WM!!


    Also ich fand die zwei im Vergleich zu Werenka - Trattnig noch sensationell, denn dem Werenka sinds um die Ohren gefahren und beim Trattnig war ein Stellungsspiel kaum existent und mMn für eine A-WM viel zu offensiv (man hat gesehen das er ein gelernter Stürmer ist). Allein im Spiel gegen die Letten haben sich die zwei bei mind. 2 Toren wie blutige Anfänger angestellt.

    "I firmly believe that any man's finest hour, the greatest fulfillment of all that he holds dear, is the moment when he has worked his heart out in a good cause and lies exhausted on the field of battle - victorious" - Vince Lombardi

  • naja das experment trttanig in der abwehr sollte sich nach dieser wm sowieso erledigt haben, da macht ja jeder 18 jährige eine bessere figur in der verteidigung!
    naja unterluggauer war zwar etwas stärker aber leider wird er auch nicht schneller! und einen nur ständig aufzustellen das er pro turnier ein tor macht ist halt auch ein luxus!

  • Sofern sie von der Uni freigestellt werden, sollten auch Divjak, der zwar nicht gerade an der stärksten Uni tätig, aber einer ist, der Center gelernt hat und Schneider, der ab nächster Saison an einer Topuni spielen wird, ein Thema sein.
    Bodemann wäre vielleicht auch mal ein Experiment wert, ich kann den so absolut gar nicht einschätzen.


    wann wird denn romig soweit sein um im team zu spielen, du kennst ihn ja glaube ich etwas besser? ?(

  • Unterluggauer - Schumnig waren das mit abstand schwächste Verteidigerpaar der WM!! Die würd ich nie mehr irgendwohin mitnehmen! Dafür würdest P. Lakos daheim lassen?! Der war noch unser bester vom defensivverhalten bei dieser WM! Ansonsten würd ich genauso aufstellen, aber viel mehr Auswahl haben wir eh nicht! :)

    Sorry, aber woran hängst dieses Urteil auf? Auf den paar Fehlern, die er gemacht hat? Da gabs meiner Meinung nach ganz andere Kandidaten mit haarsträubenderen Fehlern und Schumnig war vom spielerischen Standpunkt einer unserer besten Verteidigier bei dieser WM. Er ist wendig, stocktechnisch gut, zeigt Initiative und Offensivdrang. Diesbezüglich war zB nur Trattnig besser und der hat noch häufiger schwerere Fehler gemacht als Schumnig.


    Ja, und Lakos, hat auch mich positiv überrascht, wobei die dummen Aktionen bei einer A-WM anscheinend noch immer zu seinem Standardrepertoire gehören, aber zumindest reichts nun auch vom spielerischen.

  • Romig ist körperlich noch nicht so weit, um bei den "Großen" mitzuspielen. Frühestens in 2 Jahren, aber das ist schwer zu sagen. Er befindet sich aktuell in einem kritischen Punkt in seiner Karriere, die nächste Saison wird wohl richtungsweisend werden, wohin die Reise in seiner Karriere gehen wird.

    Seit Jahren arbeiten Liga & Verband Hand in Hand kontinuierlich am Abstieg des österreichischen Eishockeys!

  • Mein Wunschteam für eine B-WM:


    Tor: Brückler, Weinhandl, Penker


    Verteidigung: Ulmer, P. Lakos, Lukas, Trattnig, Schumnig, Pöck, Altmann, Oraze


    Angriff: Welser, Koch, Setzinger, Kristler, Komarek, Hundertpfund, Raffl, Raffl, Rotter, Schiechl, Martin Ulmer, Taylor Holst


    Natürlich wäre es schön wenn Vanek, Nödl oder Grabner kommen könnten.

  • tja ich würde das nicht so sehr auf einzelpersonen aufhängen sondern schauen, daß der grunstock nach dem 86er jahr zur welt kam. ob dann ein zwei ältere dabei sind, ist wurscht so lange sie sinnmachen. beispiel: bin net der überfan vom peintner, war aber glücklich wann immer er am eis war, weil ich gewusst habe, daß er dass was er kann auch bringt. mir bringt auf der anderen seiten a eishockeygott wie da koch im team nix, wenn er seine leistung nur bei salzburg abrufen kann. ein phenomän daß ich bei allen dusenspielern beobachten konnte. entzug von dem zuckelsaftl? <ironie aus>
    nur strickt am geburtsjahr hängen hilft a net , zusammenspielen müssens trotzdem, und da dürfte es bei den meisen schon beim willen gefehlt haben.....

  • Nach dem eher mäßigen Abschneiden bei der A-WM...


    Das ist gut gesagt. MMn waren wir vom Niveau her überhaupt noch nie von den anderen Nationen so weit entfernt, wie heuer. Und diese WM hat ganz deutlich aufgezeigt, wo es bei uns überall happert.


    1.) Angefangen bei der Einstellung der Spieler: Da "scheißen" die Top-Spieler, von denen wir so irrsinnig abhängig sind, aufs Team, die die da sind haben nicht die Bereitschaft alles zu geben.
    2.) Man sieht wie schlecht unsere Liga ist. Defensivarbeit gibts bei uns nicht, offensiv reichen 80% Einsatz, weil die Verteidiger eh nicht attackieren. Und international stehen wir dann so da wie heuer.
    3.) Jetzt wo unsere deutlichen Probleme offensichtlich geworden sind, und eigentlich auch personell viel verändert werden müsste, kann man keine deutliche Linie der Änderung erkennen.


    Langfristig auf die nächsten 10 Jahre gdacht, müsste man bei uns sehr viel ändern. Nachwuchsarbeit, Spielerbetreuung, Öffentlichkeitsarbeit - da müsste sich sehr viel ändern. Wir brauchen einen höheren Stellenwert fürs österr. Eishockey, mehr Kinder die das Hockey erlernen wollen, für den Nachwuchs vor allem mehr Spiele - und wünschenswert wären natürlich auch mehr österr. Spieler in der EBEL und vor allem im Ausland.



    Kurzfristig würde ich mich als allererstes einmal ganz intensiv mit unseren Auslandsösterreichern befassen. Persönliche Gespräche, vor allem auch pers. Besuche. Das kann ganz einfach nicht sein, dass unsere besten Spieler nicht beim Team mithelfen wollen. Und das mit den Freigaben steht zwar in der Presse, das kann man aber nicht mal meiner Oma erzählen, und die ist über 90 und strickt gerne.


    Im Tor muss einfach Brückler die Nr1 sein. Dahinter haben wir talentierte Back-Ups. Da sollen noch die 2 mitfahren, die am besten imn Form sind.


    Die Verteidigung war schon seit jeher das größte Problem, da in der Liga bei jedem Team 3-4 Verteidiger-Legios spielen. Jetzt müsste man seitens des ÖEHV sofort an die Vereine herantreten, und ein Nachwuchsabkommen vereinbaren, dass mehr Verteidiger in die Jugendmannschaften bringt. Das wäre halt wieder eine langfristige Lösung. Kurzfristig einmal sofort Werenka in den Ruhestand, Stefan Ulmer ins Team. Von Zwergen wie Heinrich halte ich in der Defensive überhaupt nichts - was will der auf internationaler Bühne mit 165cm und 65kg?? So einer kann nur in unserer Körperlos-Liga Verteidiger spielen. Schumnig war in Ordnung, auf den sollte man noch bauen.


    Im Sturm haben wir eine Hand voll gute junge Spieler. Auch im Ausland - Grundvorraussetzung ist, das Vanek/Grabner/Nödl sofern nicht im PO-Einsatz zum Team stoßen, aber ausnahmslos. Setzinger hat sich optisch schon vom EBEL-Haufen abgehoben, der sollte mit 32-33 auch noch eine fixe Größe sein. Bei T.Raffl hat man gesehen, dass er 2 Jahre in SWE gespielt hat Zum Rest muss ich aber sagen: In der EBEL Stars, international regelrecht Versager. Ich sage das absichtlich so, weil in entscheidenden Situationen NIE die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Das gilt auch für Kaspitz, Koch, P. Lukas, M. Raffl und Welser. Wir müssen eh jeden rettenden Strohhalm ergreifen, deswegen wird irgendwann Komarek ins Team rutschen.


    Für unser langfristiges Ziel, eine fixe Größe in der A-Gruppe zu bleiben, sieht es nach dieser WM recht düster aus. Es gehört vieles von Grund auf geändert. Dann werden vielleicht auch Spieler auftauchen, die das schaffen können. Mit den jetztigen gehören wir in die B-Gruppe. Die anderen Teams haben sich in den letzten Jahren einfach zu stark entwickelt.

  • Unterluggauer - Schumnig waren das mit abstand schwächste Verteidigerpaar der WM!! Die würd ich nie mehr irgendwohin mitnehmen! Dafür würdest P. Lakos daheim lassen?! Der war noch unser bester vom defensivverhalten bei dieser WM! Ansonsten würd ich genauso aufstellen, aber viel mehr Auswahl haben wir eh nicht! :)

    tut mir leid, du hast schon recht das die schwach waren, aber ein werenka war wohl die größte frechheit bei dieser wm, war wohl dabei, weil er ein kumpel von gilligan ist, anders kann ich mir das nicht vorstellen warum er oraze vorgezogen wurde.

  • Romig ist körperlich noch nicht so weit, um bei den "Großen" mitzuspielen. Frühestens in 2 Jahren, aber das ist schwer zu sagen. Er befindet sich aktuell in einem kritischen Punkt in seiner Karriere, die nächste Saison wird wohl richtungsweisend werden, wohin die Reise in seiner Karriere gehen wird.


    Wird interessant, wo er in einem Jahr hingehn wird. Er darf ja nur noch eine Saison U20 spielen und für die tschechische Liga wirds wohl noch nicht reichen. Wo kommt der eigentlich her - Wien oder?

  • Grundvorraussetzung ist, das Vanek/Grabner/Nödl sofern nicht im PO-Einsatz zum Team stoßen, aber ausnahmslos.


    und wie willst das sanktionieren? ;)


    manches klingt ganz gut, bei manchem bin ich nich bei dir (Komarek wird nich reinrutschen sondern sollte einer der besten stürmer werden, Heinrich wirst dir antun müssen gg)
    aber obiges is einfach eine fanforderung, die leider in der realität ziemlich zahnlos ist...

    Diejenigen Tugenden werden am lautesten gepriesen, zu deren Ausübung weder Gedankenarbeit, noch Energieentfaltung, noch Selbstüberwindung gehört, vor allem also diese beiden: Patriotismus und Gottesfurcht. (Arthur Schnitzler)


    Jeder der hier mit einem Sieg rechnet, geschweige einen fordert sollte des Forums verwiesen werden 8|

  • werenka hat schwach gespielt das stimmt.aber ich glaube nicht das ihm ein unterlugauer oder ein kaspitz um viel nachstehen.die waren bei genug gegentoren auf dem eis.hm eigentlich war keiner zum anschauen vom ganzen team.


    grundsätzlich würde ich mal keinen einzigen im ausland tätigen spieler mehr einberufen.es kann nicht sein das sie ausreden erfinden weil ihnen vielleicht der trainer nicht paßt,oder es keine einheitliche kleidung gibt ect.bei mir sind die alle unten durch,weil sie das team im stich gelassen haben und somit österreich.


    und dann gehört in dieser truppe kräftig ausgemistet.die meisten hatten jetzt genug chancen zu zeigen was sie können.in der b gruppe hat man jetzt genug zeit,ein junge hungrige truppe zu formen.mir ist es lieber viele junge die rackern und kämpfen und das eine oder andere spiel verlieren ,als so eine seelenlose,unmotivierte truppe zu sehen die österreich plamiert.


    und das ahnungslose dreigestirn inklusive funktionäre gehört in die wüste geschickt.nur kassieren,nichts leisten und sich den wamst vollfressen auf verbandskosten geht gar nicht.

  • Naja, das traurige ist, dass unser Eishockeynationalteam nicht immer so war. Eigentlich kannte ich diese Einstellung nur von unseren Fußballern. Aber ich kann mich erinnern, als wir damals nach etlichen Jahren zum ersten Mal wieder aufgestiegen sind, hat jeder im Team alles gegeben und wir haben die Großen da oben mit unserem Kampfgeist überraschenderweise ärgern können. Das ging auch einige Jahre so weiter, man hatte immer das Gefühl, die Burschen haben richtig Feuer und es macht ihnen richtig Spaß, für Österreich zu spielen.


    Im Laufe der Jahre scheint dieses Gefühl aber offensichtlich abhanden gekommen zu sein, wohl auch, weil man ständig rauf und runter gefahren ist und mittlerweile die "Erfolge" (mit den Großen mitspielen) für lange Zeit ausgeblieben sind. Auf alle Fälle braucht man neue Spieler, von den jetzigen hat keiner mehr Feuer unterm Arsch.


    Da spiel ich lieber mit einer technisch beschränkten, aber aufopfernden Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 24 Jahren und bleib ein paar Jahre zweitklassig...

  • und wie willst das sanktionieren? ;)

    Ich habe auch mitbekommen, dass sich keiner um die Spieler schert. Wie Kalt gesagt hat, verfügt der ÖEHV über ein Budget von 1,5 Mio Euro. Ich finde, es wäre ein sinnvoller Schritt, einen kleinen Teil dieses Budget für besseres Scouting und Spielerbetreuung zu verwenden. Dazu gehört halt auch, dass einer der Nati-Abordnung einmal nach NewYork fliegt, beim Michi Grabner vorbeischaut und gleich einmal ganz konkret über eine WM-Teilnahme diskutiert. Detto bei den anderen NHLern und Brückler. Bitte NIEMAND vom Nati-Staff hat heuer eines der Spiele von Pöck oder Ulmer geshen - wir schaffen also nicht mal die 500km in die Schweiz! Die Spieler die ich einberufe, um die sollte man sich schon besser kümmern. Dann werden sie sich auch ums Nationalteam kümmern.


    Noch ein Punkt: Ich würde weiteres Budget in einen hauptberuflichen Nationalteamtrainer investieren. Wir wissen Koch verdient 240.000.- im Jahr - warum also nicht 1/15tel des Budgets des ÖEHV, also 100.000.-, in einen Profitrainer buttern. Um dieses Geld bekommt man bestimmt einen guten Mann. Der hat Zeit für die notwendigen Schritte und kann sich auch um die U20 und U18 kümmern.