Frage an die Regelkundigen

  • Oder die Wunde war halt einfach so klein, dass sie durch die Haare nicht mehr sichtbar war, nachdem das Blut beim Duschen runtergewaschen wurde. Was meint ihr denn, wie groß die Wunde sein muss, um so ein bissl zu bluten? Im Durchmesser 3 mm werden wahrscheinlich schon reichen, vielleicht sogar noch weniger. Würd nicht mit Sicherheit davon ausgehen, dass man da etwas sehen müsste...

  • Siehst du ein Pflaster, eine Naht oder etwas getackertes, Kopfwunden bluten normal ziemlich stark. Würde einfach zum Gesamtauftritt von BHV gestern passen.

    Wenn ehrlich bist würde der Check alleine ausreichen um die große auszusprechen. Und wenn es wirklich ein fake war dann war es so geil, dass es mir ein Lächeln entlockt, und zwar deswegen weil das Foul als solches schon die große rechtfertigt

    :prost:

  • Goalie A schafft es nicht, die Scheibe zu kontrollieren nachdem er zentral angeschossen wird und lässt prallen. Die Scheibe liegt ca. einen halben Meter vor ihm. Stürmer B holt Rebounds, da Goalie A weiter nichts unter Kontrolle hat. Als Goalie A es endlich schafft folgt der Pfiff der Refs. Verteidiger A und Goalie A zucken aus. Goalie A entreißt Stürmer B den Stick und wirft ihn ca. 6 Meter in Kopfhöhe (recht knapp) weg durch alle am Eis stehenden Cracks A und B ohne, dass jemand verletzt oder getroffen wird. Es folgt: keine Strafe und nicht mal eine Ermahnung.


    Frage daher lautet: sollte es hier etwas geben in Form einer Strafe, oder nicht?

    nun so wie du es schilderst würde es ohne weiteres möglich sein ohne Strafe weg zu kommen.

    Aber solche Dinge sind ohne Video immer sehr zu entscheiden.

    Ich erkläre auch gerne warum. Zunächst wäre dies eine Situation die Fingerspitzengefühl erfordert. Dazu musst nicht nur das Video dazu sehen, sondern ich gehe sogar einen Schritt weiter das Spiel bis dorthin.

    Warum? Wie wurde das Spiel bis dorthin geleitet? Lief es bis dorthin eher locker, geht die Entscheidung ok. Pfiff man bis dorthin kleinlich gehört es geahndet. Drohte mit dieser Situation ein bisher ruhiges Spiel aus der Hand gleiten, wäre er gut beraten zu geben.


    Aber wie gesagt ohne Video und Vorgeschichte sehr schwierig zu sagen undwie schon erwähnt Fingerspitzengefühl

    So meine bescheidene Meinung

  • starting sex

    Natürlich war das ein harter Hit und ich habe auch mit einer 5+ gerechnet, allerdings war der anschließende Auftritt einfach Fußballermäßig und darüber kann ich nicht lachen. Wie schonmal erwähnt, mich nervt diese Unart sich nach einem Hit, Stolperer etc. flehend den Schiedsrichter anszusehen.


    Mir will eben nicht in den Kopf wie man sich an der Stelle mit Helm veletzten kann, irgendein Cut im Gesicht durch das Visier ok, aber an der Stelle kann ich mir nichtmal mit meinem billigen Bauer Helm NB4500L sowas vorstellen und die spielen sicher mit besseren Modellen.

  • Das Spiel war in etwa zwei oder drei Minuten am laufen im ersten Drittel.....sehr unauffällige Partie ohne Vorgeschichte bis dahin.

    Video habe ich keines.


    Danke trotzdem für die Antworten.

  • Zitat

    Bernd Freimueller @bfreimueller 17 Std.vor 17 Stunden

    Mehr

    Back to where we were years ago: New IIHF rulebook states that any player can take a penalty-shot now, not just the fouled player...

    Wer denkt sich den wieder so einen Blödsinn aus?

    WM@Wien 05 & Prag 15 & Köln 17
    WJC@Malmö 14 & Helsinki 16
    Sabres vs. Kings@Berlin 11
    NHL@Toronto 2x, Rangers 2x & Buffalo & Islanders
    OHL@Oshawa vs. London Knights
    Hockey Hall of Fame@Toronto
    KHL@Bratislava

  • Das müssten dann die Torraum-Maße aus der NHL sein oder? Schon interessant, wie die IIHF eigentlich sämtliche Regeländerungen aus der NHL mit etwas Verzögerung übernimmt. In ein paar Jahren werdens dann auch draufkommen, dass man Hooking und Slashing strenger pfeifen und den Bereich, in dem der Tormann die Scheibe spielen darf, eingrenzen könnte ;)

  • Mich wundert ja, dass man die kleine Eisfläche noch nicht übernommen hat, denk mir aber, dass das ein zu großer Eingriff in die Infrastruktur wäre.

    und dann bitte erklär mir; warum wir jeden Schass vonder NHL übernehmen sollten ?


    dann erklär mir bitte, was dies mit Technik zu tun, wenn dann hat es weit mehr Einfluss auf die Taktik und Spielanlage

  • Warum sollte man nicht manche Dinge, die sich woanders bewährt haben, übernehmen? Mann muss ja nicht alles übernehmen! Nur Sachen die gut sind. Eishockey ist ein Sport, der sich weiterentwickeln soll, und das müsstest eigentlich genau du besser wissen! Denn nicht nur die Taktik, sondern auch die Technik ändert sich im Laufe der Zeit. Warum nicht auch die Eisfläche? Finde die Kleine hat schon was, denke aber das in Europa umzusetzen einfach zu teuer wäre.

  • In ein paar Jahren werdens dann auch draufkommen, dass man Hooking und Slashing strenger pfeifen und den Bereich, in dem der Tormann die Scheibe spielen darf, eingrenzen könnte ;)

    vergiss bitte nicht Halten des Stockes und die versteckten Interferces , da wäre genügend Potential. nur wenns dies dann pfeifen ,dann kannst dir oft genug was anhören. aber genau diese kleinen Sachen würde das Eishockey viel schöner machen

  • Warum nicht? Wenn es sich wo bewährt hat, kann mans ja mal versuchen.


    Ich hab damit eigentlich ansprechen wollen, dass auch mal die IIHF selbst ein bissl Initiative zeigen und über Regeländerungen nachdenken könnte, die das Spiel attraktiver machen und vielleicht auch mal eine Regeländerung von der IIHF kommt, die so sinnvoll ist, dass sie auch von der NHL übernommen wird.


    Bestes Beispiel das Hybrid-Icing: Wir hatten jahrelang dieses unsägliche No-Touch-Icing, was von allen Icing-Varianten mit Abstand am unattraktivsten ist. Dann schafft die NHL das bei ihnen noch fabrizierte Touch-Icing ab, führt stattdessen das Hybrid-Icing ein (das mMn die logische Folge sein sollte und wirklich keine gedankliche Großleistung ist) und ein Jahr später folgt die IIHF, weil es immer noch um Welten attraktiver ist als das No-Touch-Icing. Ich frag mich nur, warum von den Herren selbst keiner auf solche Ideen kommt und immer die NHL der Vorreiter sein muss.


    Jetzt wirds wahrscheinlich noch ein paar Jahre dauern, bis Hooking und Slashing strenger gepfiffen wird, obwohl bei uns von den Fans eigentlich eh seit Jahren kritisiert wird, dass Hooking und Slashing quasi eh zum (unbestraften) Spiel gehören. Die IIHF wirkt diesbezüglich mMn einfach starr, rat- und lustlos.

  • Weiss nicht , aber ich glaub es ist genau das Gegenteil. Bei einer kleinen Eisfläche musst du besser auf den Kufen stehen um den wenigen Platz zu nutzen. Die Grobmotoriker stehen dann gleich bei der Bande an, bevor sie die Kurve gekriegt haben. (Überspitzt gesagt)

  • Spannend. Nach der spielerisch so geilen WM in Prag haben mehrere NHL-Spieler gemeint, sie würden eine größere Spielfläche auch dort bevorzugen, weil das Spiel zu schnell und athletisch für die kleine Fläche geworden ist.

    Ich hätte es auch eher so gesehen. Ich schau ja wenig NHL und kenn mich dort auch nicht besonders aus, aber wenn ich was sehe, ist das oft chip and rush und zuwenig Platz.

  • Wie groß ist denn der Unterschied zwischen den Eisflächen?


    Das NHL Rulebook sagt:

    1.2 Dimensions

    - The official size of the rink shall be two hundred feet (200') long and eighty-five feet (85') wide. The corners shall be rounded in the arc of a circle with a radius of twenty-eight feet (28'). See diagram on page iv preceding the table of contents.


    200 feet entsprechen 60,96 m

    85 feet entsprechen 25,908 m


    Das IIHF Regelwerk (momentan noch die Version 2014-2018) sagt:

    RULE 12 – STANDARD DIMENSIONS OF RINK

    i. For top-level IIHF competitions, the recommended dimensions of the rink are 60 metres (197') long and 25 – 30 metres wide (82'– 98'5").

    ...

    iii. In countries where the standards set out in Rules 12-i and 12-ii are not possible, other dimensions are allowed so long as they are approved by the IIHF before the competition or game is played.


    --> Wer möchte kann doch jetzt schon in nationalen Meisterschaften mit einem NHL Feld spielen (OK, in der Länge fehlt 1m) --> eine Regeländerung ist dafür nicht notwendig.


    Der wirkliche Unterschied liegt in folgendem Unterpunkt:

    iv. For IIHF World Championship tournaments, the official dimensions must be 60 metres (197') long and 30 metres (98'5") wide.


    Hier scheint es keine Toleranz zu geben (obwohl die IIHF da auch schon Ausnahmen gemacht hat).