Champions Hockey League 17/18

    • CHL
    • Champions Hockey League 17/18

      Die Anzahl der Teilnehmer, die die Gründungsligen in der nächsten Saison stellen werden:



      Wie man sich qualifiziert, findet ihr hier: Number of teams for founding leagues in 2017-18 confirmed

      Mit Frolunda als Titelverteidiger steht bereits ein schwedischer Teilnehmer fest. Auch die Nottingham Panthers sind als Continental Cup-Gewinner bereits qualifiziert.

      Und da immer wieder gefragt wird: Regular Season ist in der EBEL Grunddurchgang + Zwischenrunde.
      Subjekt - Prädikat - Objekt - Zwinkersmiley
    • Sodale, gestern gab es ein großes Meeting der CHL in Kopenhagen. Erstmals werden ja nächste Saison nur sportlich qualifizierte Teams dabei sein, 32 an der Zahl. Derzeit sind 14 Plätze schon vergeben.

      Die 24 Teams kommen aus den sechs Gründungsligen, 8 Teams aus den „Challenge Leagues” via Wild Cards. 2 Wild Cards waren noch offen, und die CHL hat nun beschlossen, diese nach Polen und nach Großbritannien zu vergeben.

      Polen kommt eigentlich nicht überraschend, in Krakau waren trotz mangelnder sportlicher Erfolge immer über 6000 Zuseher. Dazu die britische EIHL, wo jedoch die Nottingham Panthers als IIHF Continental Cup Sieger bereits für die CHL qualifiziert waren. Somit stellen die Briten mit dem Grunddurchgangssieger (also nicht der Meister, so hat man sich auf Wunsch der Briten geeinigt) noch ein zweites Team.

      Außerdem flirtet man weiter mit der KHL, die allerdings bislang wenig Interesse signalisiert. Jetzt möchte die CHL sogar 2 zusätzliche Wild Cards für KHL Teams im Ärmel zurückhalten, sollte man sich noch kurzfristig einigen. Diese beiden KHL Teams würden die Gruppenphase überspringen und volley in die Play-Offs einsteigen.

      Die Auslosung der CHL Gruppenphase findet am 17. Mai in Köln statt, am spielfreien Tag vor dem WM-Finalwochenende.

      Aus österreichischer Sicht sind ja bereits zwei der drei Plätze vergeben, due Vienna Capitals als Grunddurchgangssieger und Red Bull Salzburg als Zweite im Grunddurchgang. Im Rennen um den verbleibenden CHL-Startplatz sind aktuell noch der HC Bozen und der KAC. Kommen beide ins Finale ist der Sieger in der CHL. Na logo. Kommt nur einer ins Finale, ist der fix in der CHL. Wenn beide im Semifinale ausscheiden, ist der KAC dabei, da sie im Grunddurchgang besser abgeschnitten hatten.
      "Ich denke, dass es mit dieser Mannschaft, wenn die Dinge passen, möglich sein muss, im Kampf um die Play-offs dabei zu sein."
      [JPS elegant inkonkret, September 2016]
    • „Mit Beginn der neuen Saison gibt es klare Qualifizierungskriterien, gültig für alle Teams und leicht verständlich für jeden“, so CHL-Boss Martin Baumann.

      Mittlerweile haben sich bereits 15 Vereine für den Wettbewerb qualifiziert, die restlichen Mannschaften werden in den kommenden Wochen feststehen.

      Zukünftig gibt es acht Gruppen mit jeweils vier Mannschaften, durch Hin- und Rückspiel absolviert jedes Team also sechs Spiele.

      Die Gruppenphase findet zwischen dem 24. August und dem 11. Oktober statt, ehe es für die beiden jeweils bestplatzierten Klubs jeder Gruppe ab dem 31. Oktober mit dem Achtelfinale weitergeht. Das Finale der Champions League findet schließlich am 6. Februar 2018 statt.